1592235

Windows 8 - Modern Apps: Medien und Zubehör

08.10.2012 | 12:24 Uhr |

Windows 8 bleibt ein Allzwecksystem. Für die wichtigsten Multimedia- und Benutzerdateien ist das nötige Zubehör bereits vorinstalliert.

Die Modern Apps werden die bisherigen Zubehörprogramme zunehmend ersetzen. Am PC lässt Windows 8 dem Nutzer aber noch vielfach die Wahl zwischen modernen Apps und klassischen Windows-Programmen. Die neuen Apps sind zum Teil hübsch gemacht – mit dem klaren Trend zur Kommerzialisierung. Windows 8 kann beides: Betriebssystem und Vertriebssystem.
 
Musik App : Die ZuneMusic-App ist schicker Musikplayer und Zugangssoftware zum Xbox Musik-Marktplatz zugleich. Dort wird man automatisch beim Start angemeldet, sofern man für die Windows-Anmeldung ein Microsoft-Konto nutzt. Lokale Musikmedien übernimmt die Musik-App nur, wenn sie innerhalb der Windows-Bibliothek „Musik“ zu finden sind. Eine eigene Mediensuche bietet die Software nicht, sondern überlässt die dem „Suchen“-Charm, den Sie mit Wischbewegung oder Win-C auslösen. App kann als Player gefallen, lässt aber vieles vermissen. Wer CDs rippen, komfortabel Wiedergabelisten erstellen oder auch nur wissen will, mit welcher Bitrate eine MP3-Datei daherkommt, wird am wieder zum Windows Media Player greifen. Der ist auch mit an Bord.
 
Video App : Für die ZuneVideo-App gilt ähnliches wie bei der Musik-App. Auch sie dient als Player und als Zugangssoftware – hier zum Xbox Filme-Marktplatz. Auch sie orientiert sich an der Windows-Bibliothek („Videos“), auch sie hat enge Grenzen. Da der Windows Media Player auch nur wenige Videoformate wiedergibt, ist für die Videowiedergabe am PC ein Player wie der VLC Media Player fast unerlässlich.
 
Fotos App : „Fotos“ hat gegenüber dem Desktop-Programm „Fotoanzeige“ einige Vorzüge. Neben der lokalen Bilder-Bibliothek zeigt es auch die Bilder der angeschlossenen Heimnetzgeräte, von Skydrive, Facebook oder Flickr. Die App ist aber ausschließlich als Viewer tauglich und hat außer der Option „Diashow“ wenig zu bieten. Funktionen wie Drucken oder Versenden überlässt die App den Charms.
 
Reader App : Der vorinstallierte PDF-Reader ist eine typische Modern App mit einfachsten Bedienelementen. Diese blendet Windows 8 nach Wischen von unten oder einem Rechtsklick am unteren Bildschirmrand ein: Suchfunktion, Speichern, Öffnen, Drehen, mehrere Ansichtsmodi und semantisches Zoomen (Thumbnail-Ansicht) – sehr viel mehr bietet der Reader nicht. Es reicht aber völlig zum Lesen, Navigieren und Suchen in PDF- oder XPS-Dateien (Microsoft-Pendant zu Adobe-PDF). PDF-Dateien sind standardmäßig mit dem Windows-Reader verknüpft, PDFs im Web schickt der Internet Explorer 10 unter Windows 8 ebenfalls standardmäßig an diesen internen Reader weiter.
 
Wetter App: Die vorinstallierte „Bing-Wetter-App“ verdient (ebenso wie weitere Standard-App „Reisen“, „Finanzen“, „Remotedesktop“) technisch kaum eine Einzelbewertung. Sie erhalten hier für den Ort, den Sie nach Rechtsklick über den Punkt „Orte“ frei definieren können, eine detaillierte stündliche Wettervorhersage. Weitere Optionen sind die Umstellung von Celsius und Fahrenheit, ferner Kartenmaterial und eine sehr gute Übersicht „Wetter weltweit“. Das ist hübsch gemacht – aber natürlich am PC über einen Internet-Browser ähnlich verfügbar.

Hübsches Zubehör: Die Bing-Wetter-App hat detailliertes lokales Wetter ebenso wie globale Übersichten zu bieten.
Vergrößern Hübsches Zubehör: Die Bing-Wetter-App hat detailliertes lokales Wetter ebenso wie globale Übersichten zu bieten.

Lesen Sie hier alle Details zu allen Windows-8-Versionen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1592235