1587597

Windows 8: Internet Explorer 10

12.10.2012 | 14:23 Uhr |

Der Internet Explorer 10 (IE10) ist unter Windows 8 erwartungsgemäß der Standardbrowser. Die neue Version wird auch noch für Windows 7 angeboten, ältere Windows-Versionen werden nicht mehr unterstützt.

Unter Windows 8 (Standard, Pro, Enterprise) kommt der IE10 als Hybrid-Zwitter – also sowohl in der herkömmlichen Desktop-Variante wie auch als Modern App. Windows RT erhält ebenfalls beide Varianten.

Die wichtigsten Neuheiten gelten für beide Varianten : In Benchmarks erreicht der IE10 ausgezeichnete Ergebnisse. Zum Schutz von Nutzerdaten aktiviert der IE10 standardmäßig die Do-Not-Track-Funktion. Diese schickt den DNT-Header an Webseiten, um zu verbieten, dass diese Daten über Ihr Surfverhalten sammeln. Ob sich die Webseiten daran halten, ist allerdings nicht verbindlich geregelt.
Ein CSS-Modul sorgt für selektiv angepasste Webseitendarstellung je nach Displaygröße, die Web File API für höhere Sicherheit beim Zugriff auf lokale Daten. Weitere Sicherheitsfunktionen sind ferner die HTML-Sandbox (wenn die Site-Entwickler mitspielen), Enhanced Protected Mode (EPM) und Enhanced Memory Protection, das die Erfolgswahrscheinlichkeit bei Buffer-Overflow-Attacken verringert.

Modern IE10 : Ohne Benutzereingriff gilt zunächst auch am PC die Modern App als Standard. Diese sehr puristische Variante startet im Vollbild und zeigt nur die Webseite. Erst ein Rechtsklick am PC oder Wischbewegungen am oberen und unteren Bildschirmrand am Touchscreen blenden das Tab-Panel oben und das Adress-Panel unten ein.
Um Favoriten anzuzeigen, müssen Sie erst in der Tab-Leiste mit dem Plus-Symbol einen neuen Tab anfordern. Dadurch blendet sich unten automatisch die Leiste „Häufig verwendet“ und „Favoriten“ ein („Websiteschnellzugriff“-Panel). Neue Favoriten erstellen Sie mit dem Pin-Nadel-Symbol und der Option „Zu Favoriten hinzufügen“.
Eine neue Funktion „Vorblättern“ („Flip Ahead“) ist standardmäßig erst mal abgeschaltet. Die Funktion kann zu anderen Webseiten lenken, und zwar gemäß den Surf-Gewohnheiten, die Microsoft von der Mehrzahl der Web-Teilnehmer statistisch ermittelt. Der Modern IE10 bietet außerdem eine Option, Seiten – sofern verfügbar – als eigenständige Modern App zu nutzen oder die App aus dem Store zu laden.
Der Modern IE10 macht viel Platz für den Web-Inhalt und bietet die allerwichtigsten Navigationshilfen. Auch der „InPrivate“-Modus ist vorgesehen. Dann ist aber ganz schnell Schluss: Die Lesezeichen sind unzureichend, der Verlauf rudimentär, von erweiterten Optionen wie einer Quelltextanzeige ganz zu schweigen.

Desktop IE10 : Der klassische IE-Browser unterscheidet sich äußerlich kaum vom Vorgänger, bietet aber die oben genannten Verbesserungen inklusive Beschleunigung. Der einzige Grund, die Modern App auch am PC vorzuziehen, sind Sicherheitsaspekte. Der Desktop-IE muss kompatibel bleiben zu älteren Add-ons und bietet damit nicht den gleichen Sicherheitsstandard. Einige Schutzmechanismen wie EPM sind aus dem genannten Grund nur beim Modern IE10 Standard, beim Desktop-Browser nur optional.

Lesen Sie hier alle Details zu allen Windows-8-Versionen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1587597