1587585

Boot-Manager und Win RE grafisch

09.10.2012 | 16:08 Uhr |

Die Auswahl des Betriebssystems, sofern der PC mehrere Systeme enthält, erfolgt bis Windows 7 im reinen Textmodus mit Hilfe der Cursortasten.

Windows 8 zeigt einen neuen Boot-Manager für die Systemauswahl: Er präsentiert sich in einem schlichten grafischen Modus (Weiß auf Blau), der unter anderem die Wahl des Betriebssystems mit der Maus erlaubt. Aber auch alle bekannten Reparatur-Optionen unter dem Notfallsystem Windows RE (Windows Recovery Environment) werden in der neuen Windows-Version in diesem einfachen grafischen Look angeboten. Auswahl per Maus, Zurück-Button und knappe Hilfeinformationen gehören mit zum neuen Komfort. Das Notfallsystem Windows RE selbst bleibt das bereits von Windows 7 bekannte. Es lädt auf Wunsch einen 32-Bit-CMD-Prompt, über den sich dann wiederum beliebige Windows-Tools aufrufen lassen. Neu im Angebot sind unter Windows 8 die Reparatur-Optionen “System Refresh” und “System Reset”.

Tipp : Die Reparatur-Optionen im neuen Outfit lassen sich auch unter dem laufenden Windows 8 anzeigen. Es genügt der Aufruf des Programms Bootim.exe.


Lesen Sie hier alle Details zu allen Windows-8-Versionen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1587585