PC-WELT hilft

Windows 7, Vista, XP: Festplatten-Defragmentierung abschalten

Dienstag den 01.01.2013 um 09:09 Uhr

von Hermann Apfelböck, Christian Löbering

Windows XP, Vista und 7 Defragmentierung der Festplatte abschalten
Windows Vista und 7 defragmentieren die PC-Festplatten jede Woche vollautomatisch im Hintergrund. Wenn Sie ein anderes Defragmentierungsprogramm nutzen oder nicht wollen, dass Windows unaufgefordert Daten auf den Festplatten hin und her schaufelt, dann sollten Sie die Funktion unterbinden. Windows XP defragmentiert standardmäßig zwar nur die Startdateien, aber auch das können Sie verhindern.

Geplante Defragmentierung abschalten: Bei Windows Vista und 7 halten Sie die Windows-Taste und drücken dann die Taste R. Tippen Sie in das "Ausführen"-Feld dfrgui.exe ein, und drücken Sie die Enter-Taste. Im Einstellfenster des Defragmentierungsprogramms klicken Sie dann auf "Zeitplan konfigurieren", entfernen den Haken vor "Ausführung nach Zeitplan" und klicken auf "OK" und "Schließen".

Bei Windows XP halten Sie die Windows-Taste und drücken die Taste R. Ins dann geöffnete "Ausführen"-Feld tippen Sie regedit. Nach Klick auf "OK" startet der Registrierungseditor. Öffnen Sie den Schlüssel Hkey_Local_Machine\Software\Microsoft\Dfrg\BootOptimizeFunction. Dann doppelklicken Sie in der rechten Fensterhälfte auf den Eintrag "Enable", setzen den Wert auf N und drücken die Enter-Taste. Ab dem nächsten Windows-Start werden die Startdateien nicht mehr automatisch defragmentiert.

Dienstag den 01.01.2013 um 09:09 Uhr

von Hermann Apfelböck, Christian Löbering

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
575944