237717

Problemaufzeichnung

07.01.2010 | 08:15 Uhr |

Um Windows- oder Software-Probleme lösen zu können, ist es hilfreich, wenn man die Ursache kennt. Mit der neuen Problemaufzeichnung von Windows 7 können Sie den Weg zum Problem schnell aufzeichnen.

Die Windows-7-Problemaufzeichnung ist etwa dann hilfreich, wenn Sie einem Bekannten oder einem Support-Mitarbeiter erklären müssen, was genau Sie getan haben, bevor ein Problem aufgetreten ist. Die Problemaufzeichnung von Windows 7 legt vollautomatisch einen Screenshot jedes Schrittes an und erzeugt daraus eine HTML-Diashow. Die Problemaufzeichnung können Sie natürlich auch umgekehrt dazu nutzen, um als Helfender die Schritte zur Lösung eines Problems aufzuzeichnen.
Problemaufzeichnung starten: Sie finden das Programm unter „Systemsteuerung, Problembehandlung, Einen Freund fragen, Problemaufzeichnung“. Sie haben damit auch die Möglichkeit die Programmaufzeichnung per Klick mit der rechten Maustaste mit Administrator-Rechten zu starten. Das brauchen Sie etwa dann, wenn Sie Programm-Fenster aufzeichnen möchten, die ebenfalls mit Admin-Rechten laufen.

Problemaufzeichnung nutzen: Wenn das Tool läuft, klicken Sie auf „Aufzeichnung starten“ und führen dann alle Schritte durch, die zum Problem geführt haben. Falls einige Schritte mehr Erklärung benötigen, klicken Sie auf „Kommentar hinzufügen“, markieren den zu kommentierenden Bereich und geben den Kommentar in das entsprechende Textfeld ein. Wenn Sie fertig sind, können Sie per Klick die Aufzeichnung beenden. Anschließend geben Sie einen Namen und einen Speicherort für die ZIP-Datei an und speichern diese.
Problemaufzeichnung ansehen: Sie können die ZIP-Datei öffnen und die enthaltene MHTML-Datei per Doppelklick im Browser anzeigen lassen. Wenn Sie mit der Problemaufzeichnung zufrieden sind, versenden Sie die ZIP-Datei einfach per Mail an Ihren Bekannten oder den Support-Mitarbeiter.

0 Kommentare zu diesem Artikel
237717