212208

Mathematik-Eingabebereich

21.01.2010 | 08:59 Uhr |

Windows 7 liefert praktisches Zubehör speziell für Wissenschaftler mit. Über den Mathematik-Eingabebereich können Formel eingezeichnet und in MathML- oder LaTex-Anwendungen übernommen werden.

Mathematische Formeln einzugeben war vor Windows 7 eine umständliche Angelegenheit. Windows 7 erleichtert diese Aufgabe mit einem praktischen Spezial-Tool. Sie erreichen es über „Start, Alle Programme, Zubehör, Mathematik-Eingabebereich“.
Formel erkennen lassen: In den Tool-Dialog des Mathematik-Eingabebereichs können Sie mit der Maus, auf Multitouch Geräten auch mit dem Stift oder Finger eine Formel einzeichnen. Das Tool analysiert Ihre Eingabe und zeigt die ermittelte Formel im unteren Teil des Fensters an. Falls Teile der Formel vom Mathematik-Eingabebereich falsch erkannt wurden, klicken Sie auf „Auswählen und korrigieren“, kreisen den fehlerhaften Bereich ein, und wählen aus einer Liste alternativer Erkennungsmuster das passende aus. Um einzelne Zeichen aus der Formel zu entfernen, klicken Sie oben auf „Löschen“ und radieren das Zeichen einfach weg.
Formel übertragen: Die erkannte Formel können Sie etwa in Word 2007 einfügen. Dazu öffnen Sie das Word-Dokument, in das Sie die Formel haben wollen, und klicken Sie im Mathematik-Eingabebereich auf „Einfügen“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
212208