Ratgeber Windows

Windows-7-Recovery-CD erstellen

Freitag den 13.08.2010 um 09:29 Uhr

von Benjamin Schischka

Oft nicht beim Netbook-Kauf dabei: Recovery-CD (Bild:
Samsung N220)
Vergrößern Oft nicht beim Netbook-Kauf dabei: Recovery-CD (Bild: Samsung N220)
© 2014
Selbst unter Windows 7 Starter, das auf vielen Netbooks vorinstalliert ist, können Sie eine Recovery-CD erstellen. Bei Netbooks benötigen Sie einen externen CD-Brenner, die meisten Laptops haben bereits einen verbaut. Klicken Sie auf "Start, Systemsteuerung" und dann auf "Sicherung des Computers erstellen". Im linken Bereich wählen Sie nun "Systemreparaturdatenträger erstellen". Falls Sie nicht mit einem Admin-Konto angemeldet sind, müssen Sie anschließend das Admin-Passwort eingeben.

Wenn Sie im selben Fenster auf "Systemabbild erstellen" klicken, legen Sie eine Kopie des Systems im jetzigen Zustand an. Als Speicherort bieten sich externe Festplatten an. Die erstellte Kopie können Sie im Schadensfall zurückspielen: Starten Sie den Rechner mit der gerade erstellen Recovery-CD und wählen Sie "Systemabbild-Wiederherstellung". Das schadhafte System wird dann mit der Sicherung überschrieben. Tipp: Je nach Problem kann der Recovery-Einsatz des Systemabbilds übertrieben sein. Probieren Sie erst, ob nicht auch die "Systemwiederherstellung" den Schaden beheben kann. Diese nutzt die Wiederherstellungspunkte, die Windows regelmäßig erstellt.

Freitag den 13.08.2010 um 09:29 Uhr

von Benjamin Schischka

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
261923