Ratgeber

Windows 7 - Probleme lösen

Mittwoch den 04.05.2011 um 11:42 Uhr

von Dirk A.D. Smith

Der Umstieg auf Win 7 könnte so schön sein - wären da nicht lästige Abstürze und Bluescreens. Doch viele dieser Windows 7 Probleme lassen sich beheben - in wenigen Minuten und das meist mit dem Windows Debugger Tool. So funktioniert es.

Alles ist perfekt - wären da nicht diese Windows 7 Probleme: Sie haben Ihr System auf Windows 7  geupgradet, alle Patches sind aktuell, alle Treiber auf dem neuesten Stand, die Sicherheitssoftware läuft und vielleicht haben Sie sich ja sogar die eine oder andere neue Hardware gegönnt... trotzdem quält Sie noch immer der lästige Bluescreen of Death (BSOD). Die gute Nachricht: solcherlei Windows 7 Probleme lassen sich in aller Regel schnell mit dem Windows Debugger Tool beheben. Das ist kostenlos und einfach in der Bedienung. Damit werden Sie rasch zum Meister des Systemabsturzes in Ihrem Heimbüro!

40 exklusive PC-Welt-Tools für mehr Tempo

Übrigens: die meisten der folgenden Tipps lassen sich auf viele Varianten von Windows anwenden. Andre Vachon, Leitender Entwickler bei Microsoft sagt: "Die neuesten Versionen von Windows benutzen den gleichen Betriebssystem-Kernel, die gleichen Primär-Benutzeroberflächen, Treiber funktionieren sowohl auf der Server- als auch auf der Client-Version und der Debugger benutzt die gleichen Debug-Dateien. Ferner haben wir den gleichen Basis-Code verwendet, um sowohl 32- als auch 64-bit Fassungen zu kompilieren."

Connectify macht Ihren Rechner zum Hotspot

Im folgenden Ratgeber verwenden wir der Einfachheit halber lediglich die Bezeichnung Windows 7. Wie Sie jetzt wissen, funktionieren die meisten Anleitungen aber nicht nur bei neueren Windows-Versionen, sondern können sogar noch bei Antik-Varianten wie Windows 2000 angewendet werden.

Mittwoch den 04.05.2011 um 11:42 Uhr

von Dirk A.D. Smith

834179