Windows-7-Installationsdateien besorgen

Montag, 14.03.2011 | 10:21 von Christian Löbering
Windows installieren
Vergrößern Windows installieren
© 2014

Wenn Sie eine Windows-7-DVD besitzen, ist das die beste Datenquelle für eine Reparatur-Installation. Bei PCs mit vorinstalliertem Windows, kommt es aber manchmal vor, dass die Computerhersteller keine vollwertige Installations-DVD mitliefern. In diesem und nur in diesem Fall können Sie sich die Installationsdateien von der Internetseite von Microsofts Handelspartner Digital River laden.

Installationsdateien aus dem Internet laden: Entpacken Sie dazu das Programm pcwPatchLoader 2.1.7 auf die Festplatte, und starten Sie es. Im Programm öffnen Sie die Registerkarte „Windows 7 Installations-DVD laden“. Wenn Sie eine 32-Bit-Version von Windows 7 nutzen, setzen Sie in der Spalte „Setup-Dateien“ per Mausklick einen Haken vor „Win7-P-Retail-de-de-x86.exe, Setup1.box, Setup2.box“. Falls Sie eine 64-Bit-Version einsetzen, wählen Sie „Win7-P-Retail-de-de-x64.exe, Set-up1.box, Setup2.box“. Die Einträge sind jeweils dreimal vorhanden. Es ist aber egal, für welchen Sie sich entscheiden. Danach klicken Sie auf „Download starten“. Beim ersten Aufruf werden Sie noch aufgefordert, ein Zielverzeichnis für die Installationsdateien zu wählen, was Sie auch tun sollten.

Installationsdateien entpacken: Nachdem der Ladevorgang abgeschlossen ist, öffnen Sie den vorher angegebenen Zielordner und starten die Datei Win7-P-Retail-de-de-x86.exe beziehungsweise Win7-P-Retail-de-de-x64.exe per Doppelklick. Daraufhin werden die Installationsdateien in den Unterordner „expandedSetup“ entpackt. Im Anschluss öffnet sich das Installations-Programm von Windows 7, das Sie sofort wieder schließen.

Montag, 14.03.2011 | 10:21 von Christian Löbering
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (4)
806031