Windows-7-Funktion

Multitouch

Donnerstag, 06.08.2009 | 16:44 von Andreas Kroschel, Christian Löbering
Statt mit Tastatur und Maus können Sie Windows per Touchscreen steuern. Multitouch erweitert diese Funktion auf mehrere Eingabepunkte.
Windows 7 bietet Multitouch-Unterstützung
Vergrößern Windows 7 bietet Multitouch-Unterstützung
© 2014

Touchscreens haben Sie etwa in Tablet-PCs, aber auch an öffentlichen Terminals wie etwa Fahrscheinautomaten, die ebenfalls meist unter Windows laufen. Multitouch bedeutet, dass diese Touchscreens zwei oder mehr Eingabepunkte unterstützen, Sie also Gesten ausführen können, die mehr als einen Finger gleichzeitig verwenden. Damit sind mehr Gesten möglich als mit nur einem Finger: zum Beispiel kann Windows das Ziehen an einem Fenster mit zwei Fingern als Größenänderung interpretieren. Einige mit Windows 7 mitgelieferte Programme besitzen bereits explizite Multitouch-Unterstützung: So interpretieren der Internet Explorer 8 und Wordpad die beschriebene Zwei-Finger-Geste als Vergrößerung oder Verkleinerung der Darstellung, wenn Sie im Fenster ausgeführt wird. In Paint malen Sie direkt mit den Fingern auf dem Bildschirm, und zwar mit so vielen gleichzeitig, wie Ihr Touchscreen Eingabepunkte unterstützt. Auf diese Weise können sie dies mit Paint für Ihren Touchscreen auf einfache Weise testen.

Nicht speziell auf Multitouch abgestimmten Anwendungen bietet Windows 7 eine generische Multitouch-Unterstützung, solange diese Programme als Eingabemethode ein Scrollrad unterstützen. Auch die Taskleiste ist auf Multitouch vorbereitet: Statt nur zu klicken (anzutippen) verschieben Sie etwa ein Symbol leicht nach oben. Daraufhin öffnet sich dessen Jumplist.

Windows 7 Multitouch vorgestellt
Windows 7 Multitouch vorgestellt

Unterstützte Touchscreens, die unter anderem auch von den Windows-7-Entwicklern genutzt werden, sind etwa der HP TouchSmart IQ505 , Geräte aus der HP-Touchsmart-800-Serie oder der Dell Latitude XT Tablet-PC . Für die HP-Geräte gibt es die entsprechenden Treiber per Windows-Update als Optionales Update unter dem Namen „Next Window Limited driver update for Next Window Multitouch Device“. Für die Touchscreens von Dells XT-Tablet-PCs und den des HP TouchSmart tx2 finden Sie Treiber direkt auf der Website der Herstellers N-trig .

Lesen Sie hier alle Details zu allen Windows-7-Funktionen

Donnerstag, 06.08.2009 | 16:44 von Andreas Kroschel, Christian Löbering
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
214808