730857

Windows 2000/XP: Ordner in anderem Laufwerk einhängen

24.04.2007 | 10:55 Uhr |

Über die Datenträgerverwaltung in Windows XP können Sie das komplette Laufwerk D: in einen leeren Ordner auf dem NTFS-Datenträger C: einhängen. Sie wollen aber nicht das ganze Laufwerk unter C: abbilden, sondern nur zwei Ordner von D:. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Über die Datenträgerverwaltung in Windows XP können Sie das komplette Laufwerk D: in einen leeren Ordner auf dem NTFS-Datenträger C: einhängen. Sie wollen aber nicht das ganze Laufwerk unter C: abbilden, sondern nur zwei Ordner von D:.

Lösung:

Diese Aufgabe lässt sich mit mehreren Tools lösen. Die beste Wahl ist das kleine Kommandozeilen-Programm Junction.EXE von Sysinternals (ca. 40 KB). Die Syntax von Junction ist recht simpel.

Ein Beispiel:

junction c:\info d:\texte\info

Damit wird der komplette Inhalt von D:\Info dauerhaft unter C:\Info eingehängt. Den leeren Verknüpfungs-Ordner (im Beispiel „C:\Info“) erstellt das Tool automatisch, falls er noch nicht existiert. Alle Anwendungen einschließlich Explorer zeigen jetzt unter C:\Info den Inhalt des anderen Ordners an. Wenn Sie den Junction-Ordner umbenennen oder löschen, hat das keine Auswirkung auf den eigentlichen Ordner.


Übrigens: Von Microsoft gibt es ein ähnliches Tool – Linkd.EXE – im Windows 2000 Resource Kit. Es ist allerdings weniger zu empfehlen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
730857