Windows 10

Windows 10 ist das aktuelle Windows-Betriebssystem, das Microsoft an die Nutzer von Windows 7 und Windows 8 im ersten Jahr gratis ausliefert. Mit Windows 10 feiert das Start-Menü ein Comeback und Cortana auf dem Desktop ihre Premiere. Aber Windows 10 ist nicht nur für Desktop-PCs erhältlich, sondern kommt auch bei Smartphones, der Xbox One, IoT-Geräte und Hololens zum Einsatz.

2068221

Windows 10: Was kann die neue Karten-App?

04.08.2015 | 12:16 Uhr |

Atlas, Routenplaner und Informationsquelle – all diese Funktionen vereint Microsoft in der Karten-App von Windows 10. Ein Überblick.

Nach dem ersten Programmstart fragt Sie die Windows 10 Karten-App, ob sie Ihren Aufenthaltsort abfragen darf. Zuverlässig funktioniert das nur mit Windows Phones oder Surface-Tablets mit eingebautem GPS-Sensor. Bei herkömmlichen PCs und Notebooks wird über die IP-Adresse Ihres Internetzugangs der ungefähre Standort anhand des nächsten Netzknotens ermittelt. Wenn Sie beispielsweise in Oberbayern leben, wird ohne GPS-System mit hoher Wahrscheinlichkeit die Stadtmitte von München als Standort ausgewählt. Um Ihren Standort manuell anzupassen, ziehen Sie die schwarz umrandete Raute bei gedrückt gehaltener Maustaste über Ihren tatsächlichen Aufenthaltsort. Um den Ort exakt zu treffen, zoomen Sie den entsprechenden Kartenausschnitt per Geste, Scrollrad oder mit der Plus-Taste am rechten Bildrand ganz nah heran. An der Spitze des tropfenförmigen Ortsmarken-Indikators erscheint dann auch die entsprechende Adresse.

Alle Windows-10-Versionen im Vergleich

Die Karten-App von Windows 10 hat verschiede Ansichten zur Auswahl.
Vergrößern Die Karten-App von Windows 10 hat verschiede Ansichten zur Auswahl.

Kartenart und Ansichten

Über die Symbolleiste am linken Rand gelangen Sie zu den Einstellungen und Ansichten. Ein Klick auf das Symbol mit den drei Querstrichen öffnet eine breitere Leiste mit einer zusätzlichen Beschriftung der einzelnen Icons. Wenn Ihnen die Kartendarstellung zu schematisch ist, können Sie auch auf die attraktive Luftbildansicht umschalten. Dazu klicken Sie in der Karte auf das Symbol, das einen Kartenstapel zeigt. Je nach Auflösung des vorhandenen Kartenmaterials können Sie in diesem Modus ganz nah heranzoomen und interessante Details entdecken. Zudem gibt es in der linken Leiste den Menüpunkt „In 3D erkunden“. Nach einer Suchabfrage lassen sich für den Treffer zusätzliche Informationen bereitstellen. Dazu klicken Sie auf „Wikipedia“ – das öffnet den Internet Browser.

Wichtige oder nützliche Orte lassen sich direkt in der Karten-App suchen.
Vergrößern Wichtige oder nützliche Orte lassen sich direkt in der Karten-App suchen.

Suchanfragen für interessante Orte

Um sich in einer fremden Stadt gut und sicher zu orientieren, können Sie den Routenplaner nutzen und etwa Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Hotels aufspüren. Wenn Sie auf das Symbol „Suchen“ in der linken Symbolleiste klicken, wird der aktuell in der Kartenansicht dargestellte Ort automatisch als Zielbereich der Suchanfrage übernommen. Ein Klick auf den Textlink „Restaurant“ präsentiert daraufhin die Standorte aller Gaststätten in der Umgebung, markiert durch farbige Kreise auf der Karte. Weitere Infos wie Adressen und Bewertungen erhalten Sie (falls vorhanden) durch Anklicken des jeweiligen Listeneintrags mit dem Namen des Restaurants.

Auch ein Routenplanung ist in Windows 10 möglich.
Vergrößern Auch ein Routenplanung ist in Windows 10 möglich.

Routen planen

Sie haben Sie für einen Ausflug entschieden und würden gerne die Route von Ihrem Standort zum ausgesuchten Ziel berechnen lassen. Nichts leichter als das – klicken Sie einfach auf das Hotel und dann auf „Wegbeschreibung“. Im Eingabefeld „A“ (Start) wird automatisch Ihr Standort eingetragen, während in das Feld „B“ (Ziel) das zuvor ausgewählte Hotel erscheint. Bleibt nur noch ein Klick auf den Pfeil im Zielfeld ganz rechts, und die Karten-App berechnet die Reiseroute.

Tipp: Natürlich können Sie Start- und Zielort auch frei eingeben, also unabhängig von Standort- und Ortsmarken.

Windows-10-Special: Alle Infos

Die Karte wird automatisch auf einen Maßstab gezoomt, der sowohl den Abfahrts-, als auch den Zielort anzeigt. Die Fahrtroute wird von einer blauen Linie repräsentiert, wobei wichtige Anweisungen mit Ziffern markiert werden. Klicken Sie ein solches Ziffernfeld an, wird in den Fahrtanweisungen am linken Bildrand die entsprechende Meldung hervorgehoben und der Kartenausschnitt passend vergrößert.

Jetzt auch mit Offline-Karten

Neu in der Karten-App von Windows 10 ist die Möglichkeit, das Kartenmaterial herunterzuladen und offline zu nutzen ­– ­ wie schon unter Windows Phone üblich. Das hat den zusätzlichen Vorteil, dass die Karten-App schneller arbeitet und die Ansichten für Offlinekarten flüssiger aufbaut. Die entsprechende Funktion zum Laden der Karten hat Microsoft allerdings nicht in die App selbst gepackt, sondern in den Einstellungen versteckt, die Sie mit dem Kürzel Windows-I öffnen. Unter „Karten“ gibt es die Download-Funktion. Hier wählen Sie etwa für Deutschland die angebotenen 12 Pakete einzeln aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2068221