2219768

Windows 10: Geniale Video-Tools im Überblick

26.09.2016 | 09:10 Uhr |

Einen Player für Filme hat Windows 10 an Bord. Funktionsreicher ist die freie Alternative VLC, die zusammen mit anderen Video-Tools auf keinem PC fehlen sollte.

Free Video Editor ist immer dann eine gute Wahl wenn Sie schnell und präzise ein Video teilen oder Vor-und Nachspann entfernen wollen. Mit dem aus dem Programm Free Video Dub hervorgegangenen Tool laden Sie ein Video, bestimmen die Teile, die geschnitten werden sollen und den Rest erledigt das Programm per Knopfdruck. Als Besonderheit schneidet das Programm, ohne das Video neu zu kodieren, sodass kein Qualitätsverlust auftritt. Dabei unterstützt der Free Video Editor die Videoformate AVI, DivX, Xvid, MOV, MPEG, MPEG 4, M4V und FLV.

Freemake Video Converter öffnet Mediendateien und konvertiert Videos unter anderem in die Formate AVI, MP4, WMV und MKV.
Vergrößern Freemake Video Converter öffnet Mediendateien und konvertiert Videos unter anderem in die Formate AVI, MP4, WMV und MKV.

Freemake Video Converter ist ein Tool zur Konvertierung gängiger Multimedia-Dateiformate. So ist es möglich, Videos von DVDs und Videokameras (AVI, MPG, TOD, AVCHD, MOV, DV, RM), Handys (3GP, 3G2,) und PCs (WMV, MKV, QT, TS, MTS) zu öffnen. Des weiteren werden Audioformate (MP3, AAC, WMA) und Bilddateien (JPG, BMP, PNG) unterstützt. Zudem laden Sie mit der Software auch Videos von über 40 Online-Portalen wie Youtube, Facebook, MyVideo, Vimeo oder auch MTV herunter und wandeln sie anschließend in ein beliebiges Format um.

Der kostenlose jMovieManager verwaltet Videos, Filme und Serien und liefert zusätzlich abrufbare Infos für eine detailierte Videosammlung.
Vergrößern Der kostenlose jMovieManager verwaltet Videos, Filme und Serien und liefert zusätzlich abrufbare Infos für eine detailierte Videosammlung.

jMovieManager hilft beim Anlegen einer eigenen Filmdatenbank. Sie dürfen zu den Filmen dazugehörige Informationen aus der Internet Movie Database (iMDb) herunterladen. So erhalten Sie zu jedem Ihrer Filme nicht nur allgemeine Infos wie Titel, Spiellänge, Erscheinungsjahr oder Direktor, sondern auch Details wie Genre, Schauspieler, Filmbeschreibung und sogar die Bewertung bei iMDb. Zur digitalen Form ist es möglich, den Pfad der Datei auszuwählen, sodass Ihnen der jMovieManager zusätzlich noch Video-und Audioinformationen der Videodatei anzeigt.

Tipp: Freeware optimiert Youtube-Videos vor Upload

Das kostenlose Mediathekview erlaubt den Zugriff auf die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender.
Vergrößern Das kostenlose Mediathekview erlaubt den Zugriff auf die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender.

MediathekView bringt die Inhalte der Mediatheken der Sender ARD, ZDF, Arte, 3Sat, MDR, NDR, ORF, RBB und SF auf Ihren PC. Das deutschprachige Mediathekview durchsucht die Mediatheken dieser Programme und zeigt die einzelnen Beiträge fein säuberlich gelistet in einer übersichtlichen Benutzeroberfläche an. Die Beiträge können dann direkt aus MediathekView heraus mit einem Beliebigen Player gestartet werden. Mediathekview erlaubt auch das Anlegen von „Abos“, die, vergleichbar mit einem programmierten Videorecorder, alle neuen Folgen einer Serie liefern.

MKVToolnix benötigen Sie zum Erstellen von Matroska-Files (MKV). Diese lassen sich mit dem Tool erweitern oder zerlegen.
Vergrößern MKVToolnix benötigen Sie zum Erstellen von Matroska-Files (MKV). Diese lassen sich mit dem Tool erweitern oder zerlegen.

MKVToolnix multiplext (kombiniert) Audio-und Videoströme in Matroska-Container, fügt weitere Audio-oder Untertitelspuren hinzu. Umgekehrt ist es möglich, unnötige Spuren zu entfernen, MKV-Dateien in kleinere Teile zu zerlegen oder Teile zusammenzuführen. Mit einer in dem Paket eingebauten, übersichtlichen Oberfläche und weiteren praktischen Tools nehmen Sie die Änderungen an Ihren Matroska-Containern vor. Die Besonderheit ist, dass er eine unbegrenzte Anzahl von Audio-, Video-und/oder Untertitelspuren in einer einzigen Datei beherbergen kann.

Der VLC Media Player ist ein echter Allrounder: Er spielt fast jedes Videoformat ab, konvertiert und streamt. Trotz seines Funktionsumfangs ist er kostenlos zu haben.
Vergrößern Der VLC Media Player ist ein echter Allrounder: Er spielt fast jedes Videoformat ab, konvertiert und streamt. Trotz seines Funktionsumfangs ist er kostenlos zu haben.

VLC Media Player ist ein Tausendsassa für die Wiedergabe von Mediendateien und Internet-Streams. Das Open-Source-Tool bringt die zum Abspielen vieler Filme und Songs benötigten Codecs mit, so dass eine Suche nach dem passenden Codec entfällt. Der Player spielt Videofilme mit anpassbaren Formatproportionen, Bildeinstellungen und Untertiteln ab. Auch eine Wiedergabe von Clips, die der Media Player in Windows nicht oder nur mit Bild-und Tonstörungen abspielt, klappt in den meisten Fällen. DVDs lassen sich auch über eine Image-Datei öffnen.

Das Konvertierungs-Tool wandelt Ihnen alle gängigen Videoformate in das gewünschte Videoformat für Ihr Ausgabegerät um.
Vergrößern Das Konvertierungs-Tool wandelt Ihnen alle gängigen Videoformate in das gewünschte Videoformat für Ihr Ausgabegerät um.

XMedia Recode unterstützt bei der Konvertierung praktisch alle gängigen Audio-und Videoformate wie 3GP, 3GPP, 3GPP2, AAC, AC3, AMR, ASF, AVI, FLV,H.261, H.263, H.264, M4A, M1V, M2V, M4V, MKV, MMF, MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, TS, MP2, MP3, MP4, MP4V, MOV, PSP, S/VCD, SWF, VOB, WAV, WMA und WMV. Bei der Umwandlung Ihrer Dateien können sie die Qualität ganz Ihren Wünschen entsprechend anpassen und die Multimediadateien zum Konvertieren per Drag und Drop in das Programm laden. Das Programm bringt fast alle benötigten Codecs mit.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2219768