Windows 10

Windows 10 ist das aktuelle Windows-Betriebssystem, das Microsoft an die Nutzer von Windows 7 und Windows 8 im ersten Jahr gratis ausliefert. Mit Windows 10 feiert das Start-Menü ein Comeback und Cortana auf dem Desktop ihre Premiere. Aber Windows 10 ist nicht nur für Desktop-PCs erhältlich, sondern kommt auch bei Smartphones, der Xbox One, IoT-Geräte und Hololens zum Einsatz.

2069794

Windows 10: Continuum

16.04.2015 | 09:16 Uhr |

Dank Continuum passt sich Windows 10 Hybridgeräten automatisch an. Das System wechselt dazu nahtlos in den Tablet-Modus.

Continuum ist fester Bestandteil von Windows 10 und ermöglicht im laufenden Betrieb einen raschen Wechsel vom Desktop-Bedienmodus in den Tablet-Modus und zurück, ohne dass Windows neu gestartet werden muss. So kann man reibungslos zwischen Tastatur- und Mausbedienung sowie Touchscreen-Fingerbedienung umschalten, was vor allem auf Hybridgeräten relevant ist. Die Desktop-Darstellung passt Windows 10 automatisch an die meist kleinformatigen Tablet-Bildschirme an. In der Technical Preview von Windows 10 kann man Continuum bereits ausprobieren.

Dank Continuum werden Fenster im Tablet-Modus automatisch gezoomt.
Vergrößern Dank Continuum werden Fenster im Tablet-Modus automatisch gezoomt.

So funktioniert Continuum

Continuum ist nach dem Start von Windows 10 sofort einsatzbereit. Erkennt Windows, dass eine an den Hybridrechner mit Touchbildschirm angedockte Tastatur entfernt wurde, schaltet das Betriebssystem sofort in den Tablet-Modus um. Der Nutzer muss den Moduswechsel beim ersten Mal über ein Benachrichtigungsfenster bestätigen, kann weitere Nachfragen allerdings unterdrücken. Offene Fenster werden daraufhin bildschirmfüllend gezoomt, die Suchleiste auf der Taskleiste entfernt und auch das Startmenü erscheint in der Vollbildansicht auf der gesamten Bildschirmfläche. Damit erinnert das Startmenü in Windows 10 stark an die Kachelstartseite in Windows 8.1.

Windows 10: Details zu allen Funktionen

Durch Continuum will Microsoft eine leichte Bedienung mit dem Finger gewährleisten. Auch ein manueller Wechsel in den Tablet-Modus ohne Abziehen der Tastatur ist möglich. Dazu klicken Sie mit der Maus in der Taskleiste auf das neue Nachrichtensymbol links neben der Uhr und öffnen so das Action Center. Ganz unten sehen Sie nun Schnelleinstell-Buttons, ganz links können Sie zum Tabletmodus wechseln – und später auch wieder zurück zum Desktop-Modus kehren.
 
Was der Tablet-Modus noch bringt

Continuum wirkt in der Technical Preview von Windows 10 bereits vielversprechend und der Betriebsmoduswechsel läufig zügig ab. Das Zoomen der Fenster im Tablet-Modus funktioniert gleichermaßen in Apps und herkömmlichen Desktop-Programmen.

Continuum optimiert den Windows-10-Bedienkomfort auf Hybridgeräten.
Vergrößern Continuum optimiert den Windows-10-Bedienkomfort auf Hybridgeräten.

Desktop-Anwendungen lassen sich ohne Anpassung im Tablet-Modus wie Modern-Apps durch Herunterziehen vom oberen Display-Rand nach unten schließen – auch diese Maßnahme soll den Bedienkomfort auf Tablets verbessern. Allerdings kann Continuum generelle Beschränkungen durch kleinformatige Tablet-Displays bei herkömmlichen Desktop-Programmen, die für eine Bedienung über Tastatur und Maus konzipiert wurden, nicht beseitigen.

Video: Windows 10 Release Date bekannt

Galerie: Windows 10 Technical Preview ausprobiert

0 Kommentare zu diesem Artikel
2069794