1311386

Fotofunktionen in Windows 7 optimal nutzen

14.06.2010 | 15:01 Uhr

Windows 7 verfügt von Haus aus über praktische Funktionen zum Importieren, Verwalten und Präsentieren von Fotos. Wir zeigen, wie Sie diese optimal nutzen.

Von Peter-Uwe Lechner

Mit den verbesserten Fotofunktionen in Windows 7 ordnen Sie Ihre Bilder nach allen relevanten Kriterien und versehen Ihre Aufnahmen blitzschnell mit persönlichen Tags. Fotos können Sie mit dem eingebauten Bildbetrachter zur schnellen Ansicht öffnen, als Slideshow am Bildschirm ablaufen lassen, drucken oder ohne Umweg über Zusatzprogramme auf Daten-CD oder Video-DVD brennen. Auch eine pfeilschnelle Suche nach Schlüsselwörtern ist vorgesehen.

Kamera anschließen und Bilder importieren

Kamera per USB verbinden
Vergrößern Kamera per USB verbinden

Kamera per USB verbinden
Ohne Zusatz-Software übertragen Sie Fotos mit Windows 7 von der Kamera oder einem Kartenleser auf die PC-Festplatte. Verbinden Sie die Kamera oder das Lesegerät mit dem USB-Anschluss des PCs. Sie wird in der Regel von Windows 7 automatisch erkannt. Bei der ersten Verwendung wird ein Gerätetreiber für das jeweilige Kameramodell installiert, danach ist sie startklar. Windows kann nun direkt auf die Speicherkarte der Kamera zugreifen und die Bilder importieren.

Es öffnet sich der Dialog „Automatische Wiedergabe“. Klicken Sie hier auf „Bilder und Videos importieren mit Windows“. Falls Sie die Aktion immer ausführen möchten, wenn die Kamera angeschlossen wird, setzen Sie ein Häkchen vor „Folgendes für dieses Geräte immer durchführen:“. Nun wird die Speicherkarte der Kamera auf verwertbare Inhalte durchsucht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1311386