36192

Win 4 Lin 3.0

06.08.2001 | 15:11 Uhr |

Win 4 Lin ist eine gute Lösung, um Windows-Anwendungen unter Linux verfügbar zu haben.

Win 4 Lin ist eine gute Lösung, um Windows-Anwendungen unter Linux verfügbar zu haben. Die Zwangsregistrierung stört.

Das englischsprachige Win 4 Lin richtet sich an Anwender, die gleichzeitig Linux und Windows auf dem PC laufen lassen möchten. Die Software wird unter Linux installiert, wobei der Linux-Kernel gepatcht werden muss. Dies beschreibt jedoch ausführlich das Handbuch.

Der Anwender muss sich zusätzlich namentlich registrieren lassen, um die benötigten Module aus dem Internet herunterladen zu können. Danach kann er ein deutsch- oder englischsprachiges Windows 95 oder 98 von CD installieren. Windows ME, NT oder 2000 werden nicht unterstützt.

Win 4 Lin verändert einige Windows-Einstellungen und modifiziert auch Teile des Windows-Kernels automatisch. Danach läuft Windows in einem Fenster oder als Vollbild (als zusätzliches X-Display) schnell und flüssig. Die meisten Spiele lassen sich aber nicht einsetzen, da die Software DirectX nicht unterstützt. Dafür arbeiten die meisten Netzwerkfunktionen einschließlich Internet und auch die Sound-Ausgabe problemlos, wobei Win 4 Lin auf Linux-Treiber zurückgreift.

Alternative: VMware ist teurer und langsamer, dafür laufen fast alle Windows-Betriebssysteme.

Hersteller/Anbieter

Netraverse

Telefon

Weblink

www.netraverse.com

Bewertung

4 Punkte

Betriebssystem

Linux

Preis

ab 79,99 Dollar

0 Kommentare zu diesem Artikel
36192