4624

Wien derzeit Weltmeister in Sachen W-LAN

15.01.2003 | 09:38 Uhr |

Geht es nach der Anzahl der kommerziell betriebenen W-LAN-Hotspots, so ist Österreichs Hauptstadt einsame Spitze. Dort gibt es nach Angaben von Metronet derzeit 136 kommerziell betriebene W-LAN-Hotspots an öffentlichen Plätzen.

Geht es nach der Anzahl der kommerziell betriebenen W-LAN-Hotspots, so ist Österreichs Hauptstadt einsame Spitze. Dort gibt es nach Angaben von Metronet derzeit 136 kommerziell betriebene W-LAN-Hotspots an öffentlichen Plätzen. Das berichtet unsere Schwesterpublikation Computerpartner.

Damit liegt Wien noch vor Big Apple New York (115) und San Francisco (102). Als weitere europäische Städte rangieren Stockholm, Zürich, Graz und Davos auf den Plätzen 9, 11, 17 und 19. Ansonsten wird der Vergleich von den USA dominiert.

In einigen anderen europäischen Ländern sind kommerziell betriebene W-LAN-Hotspots für den drahtlosen und bis zu 11 Mbps schnellen Internetzugang mit Notebooks oder PDAs zwar verbreitet, sie weisen aber noch keine hohe Dichte in Ballungszentren auf. Demgegenüber engagieren sich in den amerikanischen Städten meist gleich mehrere kommerzielle Provider in der Hotspot-Abdeckung

PC-WELT Special W-LAN

T-Mobile baut Wireless-LAN-Angebot aus (PC-WELT Online, 17.12.2002)

Windows XP fällt auf fremde WLANs herein (PC-WELT Online, 16.12.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
4624