2177993

Widget Thermal Monitor für Linux KDE Plasma 5: System-Temperatur im Blick

09.03.2016 | 09:22 Uhr |

Widgets ließen für das neue KDE Plasma 5 zunächst einige Zeit auf sich warten, denn die meisten dieser Ergänzungen werden von KDE-Fans programmiert, nicht aber von den KDE-Entwicklern selbst. Mittlerweile gibt es eine ansehnliche Auswahl an neuen Plasma-Widgets und endlich auch wieder Temperatursensoren für den KDE-Desktop.

Bevor Messwerte von Temperatursensoren zur Verfügung stehen, muss das das Tool lm_sensors auf dem Linux-System eingerichtet sein. Bei Ubuntu und Debian geben Sie dazu in einem Terminal-Fenster den Befehl

sudo apt-get install lm_sensors

ein. Unter Fedora lautet der entsprechende Befehl

sudo dnf install lm_sensors

und bei Open Suse so:

sudo zypper install sensors

Anschließend müssen Sie die Temperatursensoren von CPU und Mainboard einbinden. Das Installations-Script rufen Sie mit /usr/sbin/sensors-detect im Terminal-Fenster mit root-Rechten oder über sudo auf. Bei der darauf folgenden Suche nach unterstützten Chips können Sie alle Fragen mit der Vorgabe „yes“ beantworten. Die Funktion der Sensoren testen Sie dann über den Befehl sensors.

Lese-Tipp: So funktioniert die Fehlerbehebung und der Neustart unter KDE Plasma 5

Zur Anzeige ausgewählter Temperaturen klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den KDE-Desktop und wählen „Miniprogramm hinzufügen -> Neue Miniprogramme holen -> Neue Miniprogramme herunterladen“. Im angezeigten Suchdialog geben Sie im Feld Suchen „Thermal Monitor“ ein, klicken neben dem gefundenen Eintrag auf „Installieren“ und wählen als Option „thermal-monitor-1.1.plasmoid“. Über die Option „Miniprogramm hinzufügen“, die nun in der Leiste das neue Widget „Thermal Monitor“ anzeigt, ziehen Sie dieses mit der Maustaste auf den Desktop. Über das seitliche Schraubenschlüssel-Symbol können Sie die Temperaturanzeige einrichten und über das Pluszeichen unter „Temperature“ verschiedene Messwerte aufnehmen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2177993