725878

Wider das Fensterchaos

Wer es gewohnt war, im alten Datei-Manager mit ein oder zwei Unterfenstern alle Dateiaktionen zu erledigen, wird sich mit der Fensterflut im Explorer nicht recht anfreunden können.

Anforderung

Einsteiger

Zeitaufwand

Mittel

Wer es gewohnt war, im alten Datei-Manager mit ein oder zwei Unterfenstern alle Dateiaktionen zu erledigen, wird sich mit der Fensterflut im Explorer nicht recht anfreunden können. Auch die Möglichkeiten, mit <Strg> das Aufpoppen eines weiteren Fensters zu verhindern oder dies global über "Ansicht, Optionen, Ordner" zu erledigen, sind nicht in jedem Fall befriedigend.

Eine weitere Methode besteht darin, über "Ansicht, Optionen, Dateitypen" einen neuen Standard zu definieren: Suchen Sie den Typ "Dateiordner", klicken Sie auf "Bearbeiten", weiter auf den Vorgang "Öffnen" und erneut auf "Bearbeiten": Unter "Anwendung" definieren Sie nun beispielsweise "explorer.exe /e,%1". Das sorgt dafür, daß Sie nach einem Doppelklick auf einen Ordner eine Explorer-Ansicht mit zwei Fenstern sehen - ähnlich wie beim Datei-Manager und garantiert ohne Fensterchaos.

0 Kommentare zu diesem Artikel
725878