Android-Tipps

Weitere clevere Handgriffe für das Android-Handy

Sonntag den 25.11.2012 um 08:59 Uhr

von Michael Rupp

Fotos ohne GPS: Über den Geotag-Schalter steuern Sie das
Einbetten von Positionsdaten.
Vergrößern Fotos ohne GPS: Über den Geotag-Schalter steuern Sie das Einbetten von Positionsdaten.
6. Fotos ohne GPS-Spuren aufnehmen
Die Kamera-App in Android versieht Fotos mit den Koordinaten der Stelle, an der sie aufgenommen wurden. Dadurch lassen sich die Bilder via Google Maps am passenden Ort in eine Landkarte einbinden. Außerdem kann man über die Geokoordinaten geschossene Bilder nach Ihrem Aufnahmeort sortieren und nachsehen, wo sie gemacht wurden. Möchten Sie verhindern, dass Dritte nachvollziehen können, wo Fotos entstanden sind, können Sie bei der Aufnahme die Einbettung der Koordinaten ganz einfach verhindern: Starten Sie die Kamera-App, und drücken Sie die „Einstellungen“-Taste. Blättern Sie im Menü nach unten, und deaktivieren Sie vorübergehend die Option „Fotos mit Geotag versehen“.
Apps beenden: Durch das Schließen von Apps geben Sie
Speicherbereiche frei.
Vergrößern Apps beenden: Durch das Schließen von Apps geben Sie Speicherbereiche frei.

7. Apps beenden, Speicher freigeben
Android enthält ab Version 2.2 einen eingebauten Task-Manager, mit dem sich gerade nicht benutzte Anwendungen einfach beenden lassen, sodass Speicherplatz wieder freigegeben wird. Bislang war man zum Freiräumen des Arbeitsspeichers auf Apps wie „Advanced Task Manager“ oder „Advanced Task Killer“ angewiesen. Gehen Sie zu „Einstellungen ➞ Anwendungen ➞ Anwendungen verwalten“. Drücken Sie auf „Nur ausgeführte Anwendungen“. Wählen Sie eine App durch Antippen aus. Mit „Beenden“ beziehungsweise „Stoppen erzwingen“ beenden Sie die App und geben dadurch den von der App belegten Arbeitsspeicher frei.

8. App schnell schließen
Dank Multitasking läuft eine einmal gestartete App in Android so lange weiter, bis Sie das Programm explizit beenden. Weil jede im Hintergrund laufende Anwendung Arbeitsspeicher und Rechenleistung verzehrt, ist es empfehlenswert, nicht länger benötigte Apps zu schließen. Das geht am schnellsten über die „Zurück“-Taste: Drücken Sie die Taste so oft hintereinander, bis die aktive App geschlossen wird.


9. Beschleunigungssensor zurücksetzen
Der Beschleunigungssensor (G-Sensor) im Smartphone erfasst und misst die Bewegungen des Handys. Android und Apps nutzen die Daten des G-Sensors, um auf Bewegungen reagieren zu können. Vom Beschleunigungssensor erfährt Android beispielsweise, wenn das Gerät vom Hochkant- ins Querformat gedreht wurde, und passt automatisch den Inhalt des Displays an. Arbeitet die Bewegungserkennung fehlerhaft, muss der Bewegungssensor über „Einstellungen ➞ Anzeige ➞ G-Sensor kalibrieren“ neu eingestellt werden.

Sensor zurücksetzen: Kalibrieren Sie den
Beschleunigungssensor im Handy kopfüber.
Vergrößern Sensor zurücksetzen: Kalibrieren Sie den Beschleunigungssensor im Handy kopfüber.

Laut Bildschirmanweisung soll man das Telefon dazu ohne Schutzhülle auf eine ebene Fläche legen und auf „Kalibrieren“ tippen. Das Problem: Bei den meisten Smartphones ist die Rückseite des Gehäuses nicht plan, weil die Kamera ein Stück weit herausragt. Dadurch liegt das Gerät nicht eben auf, und der Sensor wird fehlerhaft kalibriert, sodass Android falsche Ergebnisse liefert. Einfache Lösung: Legen Sie das Smartphone mit dem Display nach unten auf eine ebene Fläche, etwa einen Tisch. Dann schieben Sie das Gehäuse ein Stück weit auf dem Tisch nach hinten, bis Sie den „Kalibrieren“-Button erreichen. Auf diese Weise wird das Messergebnis nicht verfälscht.

Reset für 3G und WLAN: Funkprobleme löst das temporäre
Aktivieren des Flugmodus.
Vergrößern Reset für 3G und WLAN: Funkprobleme löst das temporäre Aktivieren des Flugmodus.

10. Reset für 3G und WLAN
Obwohl Sie sich in Reichweite eines WLANs oder in einem mit Mobilfunk versorgten Gebiet befinden, erkennt Android mitunter keine Verbindung. Zu solchen Verbindungsproblemen kann es auch bei Bluetooth kommen. Meistens kann ein Reset aller Funkverbindungen das Problem lösen. Dazu öffnen Sie die Einstellungen und schalten den Flugmodus ein. Im Flugmodus setzt Android die drahtlosen Verbindungen zurück. Schalten Sie nach kurzem Warten den Flugmodus wieder aus.

Sonntag den 25.11.2012 um 08:59 Uhr

von Michael Rupp

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (4)
  • mike_kilo 18:01 | 25.11.2012

    die wahren cleveren Handgriffe für das Android-Handy
    Bitte mal ausprobieren -->Telefon -->Protokoll und in der Liste bei den Namen einmal nach links wischen für Anruf und einmal nach rechts für Nachricht schreiben.
    Mir scheint, die Entwicklung ist bei manchen Telefon-Anwendungen stehen geblieben; das soll modern und smart sein? Das sind 4 Aktionen, wenn ich richtig zählen kann. Mit meinem ollen 5.1- Windows Mobile-Smartphone erledige ich sowas mit einem [U]blinden![/U] Tastendruck und Sprachbefehl.

    Antwort schreiben
  • EurousSongs 16:57 | 25.11.2012

    Wieder ein hervorragender PC-Weltartikel

    Alles Tricks, die wirklich NIEMAND kennt!

    Antwort schreiben
  • eli148 16:59 | 23.05.2012

    Welches Smartphone hast du? Meines Wissens nach geht das nur bei Samsung. Und diese Funktion empfinde ich nicht als praktisch, da ich beim Durchscrollen immer wieder fast jemand anrufe..

    Antwort schreiben
  • tgrobe 23:08 | 22.05.2012

    wo sind die wahren cleveren Handgriffe für das Android-Handy

    zufällig bin ich über eine tolle Funktion gestoßen die es erlaubt sehr schnell einen Anruf zu tätigen oder eine Nachricht zu schreiben mit nut einem "Wisch" und da habe ich mich gefragt was gibt es noch so verborgenes?
    Bitte mal ausprobieren -->Telefon -->Protokoll und in der Liste bei den Namen einmal nach links wischen für Anruf und einmal nach rechts für Nachricht schreiben.

    Antwort schreiben
1424725