60160

Website gegen "Nigeria"-Spam-Mails

27.03.2002 | 13:50 Uhr |

Sie gehören zu den Klassikern unter den Hoaxes: Mails in fehlerhaftem Deutsch von einem Absender aus Nigeria, in denen Sie dazu aufgefordert werden, Geld aus dem Land zu schmuggeln. Jetzt hat das afrikanische Land reagiert und eine Website ins Netz gestellt, die diesen Betrügern das Handwerk legen soll.

Sie gehören zu den Klassikern unter den Hoaxes: Mails in fehlerhaftem Deutsch von einem Absender aus Nigeria, in denen Sie dazu aufgefordert werden, Geld aus dem Land zu schmuggeln. Jetzt hat das afrikanische Land reagiert und eine Website ins Netz gestellt, die diesen Betrügern das Handwerk legen soll, wie unser Schwestermagazin PC World Australien berichtet. Die neue Seite ergänzt eine bereits bestehende Website zu diesem Thema.

Seit Jahren locken Faxe und Mails mit Betreffzeilen wie "Confidential Business Proposal" mit dem Erwerb von Millionen von Dollars. Dazu wird immer eine frei erfundene Geschichte erzählt, die sich in Nigeria zuträgt. Der Absender der Mail wendet sich hilfesuchend an den Empfänger und bittet ihn, sein Bankkonto für die Transaktion des Geldes zur Verfügung zu stellen. Als Provision winkt ein prozentualer Anteil an dem Geld, das auf diese Weise außer Landes geschafft werden soll. (Details finden Sie hier auf der Website der TU Berlin).

0 Kommentare zu diesem Artikel
60160