70116

Gratis Analyse-Tool für Webseiten

08.09.2009 | 09:58 Uhr |

Ein kostenloses Webanalyse-Werkzeug informiert darüber, welche Technologien eine Website nutzt. Unter anderem liefert es Informationen zum eingesetzten Content-Management-System, zu verwendeten Skriptsprachen und zum Webserver sowie zu Tracking-Tools, die auf seiner Seite zum Einsatz kommen.

Der Einsatz funktioniert denkbar einfach: Sie geben auf webmastercoffee.com einfach die URL der Website ein, die Sie analysieren lassen wollen. Also beispielsweise www.pcwelt.de. Nach einigen wenigen Sekunden spuckt webmastercoffee das Ergebnis aus, sortiert in verschiedene Rubriken.

Auf der Ergebnisseite finden Sie ganz oben grün hinterlegt die Zusammenfassung der Auswertung. Darin steht, was für Skriptsprachen und Technologien zum Einsatz kommen, also beispielsweise PHP und Flash, und welche Tracking-Tools der Webseitenbetreiber einsetzt, um das Besucherverhalten auszuwerten, zum Beispiel mit Google Analytics. Der verwendete Webserver sowie der Provider werden ebenfalls genannt. Ebenso informiert die Analyse über Partnerprogramme aus den Bereichen Werbung und Kooperation. Weiterhin wird erwähnt, ob und welche Newsfeeds angeboten werden und welche Keywords zum Füttern der Internetsuchmaschinen benutzt werden.

Zu allen diesen Punkten liefert Webmastercoffee dann in mehreren Einzelkästen Detailinformationen mit weiterführenden Links und sogar mit Buchtipps. Man kann also beispielsweise lesen, welches Banner der Webserver an den Client ausliefern (sofern der Server-Banner nicht abgeschaltet ist).

Obendrein sieht man auf den ersten Blick, welche IP-Adresse die Website besitzt und wie groß die Startseite ist. Die benötigte Ladezeit wird ebenfalls angezeigt. Alles in allem webmastercoffee ein hilfreiches Tool, um auf einen Blick grundlegende Informationen über eine Website zu bekommen. Dass nicht alle Angaben exakt stimmen müssen, versteht sich von selbst und sollte vom Benutzer berücksichtigt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
70116