728201

Was-wäre-wenn-Berechnungen in Openoffice.org

17.11.2006 | 10:51 Uhr |

In einem Tabellendokument verwenden Sie Formeln, um Werte in Abhängigkeit von anderen Werten oder Formeln zu berechnen. In einigen Fällen ist es nötig, die gleichen Berechnungen jeweils auf der Basis geänderter Werte vorzunehmen – beispielsweise Rabatte in mehreren Stufen, Provisionen in Abhängigkeit von Verkaufserlösen oder geänderte Gewinn-Erwartungen bei schwankenden Wechselkursen beziehungsweise Rohstoffkosten. Dabei wollen Sie jeweils mit einem Klick das neue Ergebnis bei geänderten Rahmenbedingungen erhalten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung:

Fortgeschrittene

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

In einem Tabellendokument verwenden Sie Formeln, um Werte in Abhängigkeit von anderen Werten oder Formeln zu berechnen. In einigen Fällen ist es nötig, die gleichen Berechnungen jeweils auf der Basis geänderter Werte vorzunehmen – beispielsweise Rabatte in mehreren Stufen, Provisionen in Abhängigkeit von Verkaufserlösen oder geänderte Gewinn-Erwartungen bei schwankenden Wechselkursen beziehungsweise Rohstoffkosten. Dabei wollen Sie jeweils mit einem Klick das neue Ergebnis bei geänderten Rahmenbedingungen erhalten.

Lösung:

Die Tabellenkalkulation von OpenOffice bietet für diesen Zweck eine Funktion mit dem Namen "Szenarien". Damit definieren Sie einen Zellbereich, dessen Inhalt sich je nach Listenauswahl ändert. Im Zellbereich, dessen Inhalt von der jeweils ausgewählten Liste abhängt, lesen Sie danach neue Werte. In einer Tabelle erzielen Sie dadurch mit einem Klick Berechnungen auf Basis neuer Werte, ohne den Bereich zusätzlich einfügen oder ändern zu müssen.

Ein konkretes Beispiel: In einer Produkttabelle setzen sich die Kosten aus Einkaufspreis, Fix- und Treibstoffkosten zusammen. Der Verkaufspreis soll sich nicht ändern. Der Gewinn ergibt sich aus dem Verkaufspreis abzüglich der Kosten, die einzige Variable sind die Treibstoffkosten. Die Berechnung des Gewinns soll jetzt innerhalb der Tabelle abhängig von der möglichen Entwicklung der Treibstoffkosten erfolgen. Eine fertig ausgefüllte Beispieltabelle finden Sie unter dem Namen Szenarien :hier .

Und so geht‘s:

1. Erstellen Sie eine Tabelle, in der das Ergebnis in Spalte G von den Werten in Spalte E abhängt. Die Werte in Spalte E können auch berechnete Werte sein. In unserem Beispiel ergeben sie sich aus den Treibstoffkosten im Bereich F14-F17 multipliziert mit einem Verbrauchswert.

2. Markieren Sie den Zellbereich in Spalte E, den Sie zur Berechnung heranziehen möchten (E6-E10), und gehen Sie auf "Extras, Szenarien". Geben Sie dem Szenario einen aussagekräftigen Namen, und legen Sie bei Bedarf einen Kommentartext fest, der die Berechnung beschreibt. Zusätzlich können Sie eine Farbe bestimmen, die das Szenario in der Tabelle hervorhebt. Nach einem Klick auf "OK" erscheint über dem Zellbereich ein Feld mit Schaltfläche und Auswahl-Liste.

3. Wiederholen Sie den Schritt 2 für jedes Szenario. In unserem Beispiel sind es vier Möglichkeiten, für vier unterschiedliche Treibstoffpreise.

4. Wählen Sie in der Szenarienliste nacheinander jedes Szenario aus, und ändern Sie die Werte oder Formeln wie gewünscht. In unserem Beispiel enthält jede Wertegruppe das Ergebnis aus der Liste der Treibstoffkosten in F14-F17.

Wenn Sie künftig aus der Liste ein Szenario auswählen (in unserem Beispiel "Kosten 1", "Kosten 2"...), aktualisiert Open Office automatisch die Tabelle auf der Basis der sich ändernden Werte.

Tipp: Um ein Szenario nachträglich zu ändern oder zu entfernen, blenden Sie mit "Bearbeiten, Navigator" oder <F5>-Taste den Navigator ein. Klicken Sie auf das Icon "Szenarien", und wählen Sie aus dem Kontextmenü eines Eintrags "Eigenschaften" oder "Löschen".

0 Kommentare zu diesem Artikel
728201