250973

Was Sie über Whistler wissen müssen

Die PC-WELT hat die aktuelle Version 2416 von Whistler getestet, die zahlreiche neue Features enthält. Wir stellen Ihnen die wichtigsten davon vor. von Panagiotis Kolokythas

Eins kann man gleich vorwegnehmen: Microsoft hat mit dem Betriebssystem "Whistler" einen enormen Schritt nach vorne gemacht. Die aktuelle Beta-Version kann sich sehen lassen. Bedenkt man, dass es sich dabei noch um einen Mitte Januar erschienen neuen Build der Beta 1 handelt, läuft Whistler erstaunlich stabil. Abstürze gab es in unserem Test ganz selten, unter anderem aber dann, als es um den Test der Brennfunktionen ging.

Die Beta 1 Build 2416 macht Lust auf mehr. In wenigen Wochen soll die Beta 2 erscheinen, mit neuen Features und stabilerem Code.

Update (05.02.2001): Irgendwann im dritten Quartal soll Whistler dann als Windows XP erscheinen. Ebenso wie der Nachfolger von Office 2000, Office XP (Codename: Office 10), hat sich Microsoft für den Zusatz "XP" (für "eXPerienced") für die neuen Software-Produkte entschieden. Als Unterzeile wird der Satz "Are you Experienced" die Produkte schmücken. Die Details zu den neuen Namen lesen Sie hier .

Was Whistler schon jetzt leistet, lesen Sie in dem PC-WELT-Special. Viele Screenshots veranschaulichen die neuen Features.

0 Kommentare zu diesem Artikel
250973