Was Sie tun können

Für die neue 2000er-Version von Microsoft Exchange sind Plug-In-Funktionen für Virenscanner geplant, damit diese schädliche Programme vor der Auslieferung von Mails stoppen und die Adressaten benachrichtigen können.
Exchange 2000 ist für das erste Quartal 2000 angekündigt. Der Update auf diese Version wäre also sinnvoll, um dieses immer drängendere Sicherheitsproblem zu lösen. Allerdings setzt die Version 2000 mindestens Windows 2000 (RC2) zur Installation voraus.
Ohne Update hilft es nur, den Virenscanner und den Exchange Server mit ausreichenden Ressourcen auszustatten, also genügend Rechenleistung und Arbeitsspeicher zur Verfügung zu stellen.
Stellen Sie den Scanner so ein, dass er Viren in Mails nicht automatisch reinigt, sondern löscht, das spart ebenfalls Ressourcen.
Infos über Exchange 2000 erhalten sie hier:
Seite 4 von 4
Nächste Seite
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

32164
Content Management by InterRed