1943348

WM 2 Go - TV-Sticks für Mobilgeräte nutzen

16.06.2014 | 10:09 Uhr |

Wer die Fußball-WM auf seinem Smartphone oder Tablet empfangen möchte, kann mittlerweile auf eine ganze Reihe von DVB-T-Sticks und -WLAN-Kästchen zurückgreifen. Wir sagen, worauf es bei den Geräten ankommt.

Die kleinen DVB-T-Sticks und -WLAN-Kästchen empfangen das TV-Signal per DVB-T und senden es per WLAN an eine entsprechende App auf dem Mobilgerät. Andere Modelle werden an den Micro-USB-Port des Smartphones angeschlossen und schicken das TV-Bild so an eine App des jeweiligen Stick-Herstellers. Da das aber nicht in allen Fällen zuverlässig klappt, finden Sie hier die wichtigsten Tipps und Hinweise zu den kleinen Gadgets. Einen Überblick über gängige Geräte finden Sie in der Tabelle am Ende des Artikels.

Empfang:  Wie gut der Empfang per DVB-T am Smartphone im besten Fall sein wird, hängt zunächst vom Aufenthaltsort ab. Denn obwohl die Macher das System als "Überall-TV" anpreisen, steht das Signal bei Weitem nicht in allen Landstrichen zur Verfügung. Eine Empfangsprognose für Ihren Aufenthaltsort finden Sie hier . Doch selbst wenn Sie eigentlich in einem Gebiet mit gutem DVB-T-Signal sitzen, kann die Zahl der ankommenden Sender gering und die Bildqualität schlecht sein. Denn Häuserwände schirmen das Signal leider erstaunlich gut ab. Vor allem Bewohner von Stahlbetonhäusern haben oft schlechte Karten beim DVB-T-Empfang in der Wohnung. In Zügen oder im Auto ist DVB-T aber durchaus empfangbar, solange man in einer Region mit gutem Signal bleibt.

Video: WM-Spiele unterwegs live & gratis schauen

Übrigens:  Über DVB-T kommen nicht so viele Sender wie über Kabel-TV und natürlich bei Weitem nicht so viele wie über Satellit. Zwar sind die großen öffentlich-rechtlichen Sender verfügbar, es fehlen jedoch viele Dritte Programme, und bei den privaten TV-Sendern fehlt zumindest im Raum München RTL mit allen seinen Kanälen (RTL, RTL II, Super RTL und Vox). Wer diese unterwegs sehen möchte, muss eine WLAN-Verbindung haben oder ein großes Datenvolumen. Dann lassen sich diese und andere Sender über Zattoo oder Magine empfangen.

Alle Streams im Überblick: So verfolgen Sie die WM aus 100 Blickwinkeln

Verbindung zum Smartphone oder Tablet:  Die mobilen DVB-T-Empfänger für Smartphone und Tablet unterscheiden sich zunächst durch die Verbindungstechnik zum Mobilgerät. So ist ein Teil der TV-Empfänger mit einem Micro-USB-Stecker ausgestattet, die anderen funken das Signal mithilfe von WLAN weiter.

DVB-T-Gerät mit Wlan-Übertragung zum Smartphone
Vergrößern DVB-T-Gerät mit Wlan-Übertragung zum Smartphone
© http://www.elgato.com/de

Die Vor- und Nachteile der TV-Empfänger mit WLAN:  Der Vorteil dieser Methode liegt darin, dass Sie die Geräte frei im Raum positionieren können, nämlich dort, wo der Empfang am besten ist, beispielsweise am Fenster. Wo Sie dann mit dem Smartphone sitzen, ist davon weitgehend unabhängig.

Die WLAN-Übertragung verbraucht natürlich Strom. Darum haben diese Geräte ebenfalls einen Akku eingebaut. Hier wiegen sich die Vor- und Nachteile gegenseitig auf. Denn weil die WLAN-Geräte mit einem eigenen Akku ausgestattet sind, saugen sie nicht am Akku des Smartphones wie die anderen TV-Empfänger. Dafür zieht aber die WLAN-Verbindung Strom aus dem Handy. Darüber hinaus müssen Sie so zwei Geräte anstatt nur eines Geräts aufladen. Allerdings ist Dauerempfang lediglich mit den WLAN-Geräten möglich, da nur damit der Ladeanschluss beim Handy auch während des Fernsehens frei bleibt.

DVB-T-Gerät mit Stecker-Anschluss zum Smartphone.
Vergrößern DVB-T-Gerät mit Stecker-Anschluss zum Smartphone.
© http://www.elgato.com/de

Die Vor- und Nachteile der TV-Empfänger mit Micro-USB-Anschluss:  Diese Geräte sind wesentlich kompakter als ihre WLAN-Gegenstücke, da sie keinen eigenen Akku besitzen. Somit entfällt das Aufladen eines zweiten Geräts. Auch stecken die handlichen Teile schön kompakt am Smartphone oder Tablet. Auf der anderen Seite: Wenn der Akku vom Handy leer ist, ist es auch mit dem TV-Genuss vorbei. Und man muss mit seinem Handy dort sitzen, wo der Empfang gut ist.

Wichtig:  Wenn Sie sich einen TV-Empfänger mit Micro-USB-Anschluss anschaffen wollen, dann ist es empfehlenswert, darauf zu achten, dass Ihr Smartphone oder Tablet auch unterstützt wird. Denn viele Geräte sind mit den Empfängern inkompatibel. Die Android-Ver­sion muss ebenfalls passen. Welche Handys unterstützt werden, erfahren Sie jeweils über die Website des Anbieters. Im Zweifelsfall sollten Sie beim Kauf sicherheitshalber ein Rückgaberecht vereinbaren. 

Produktname

Verbindung zum Smartphone

System

Webadresse

Preis (UVP)

Auvisio Idtv Mobile

iPhone-/iPad-Connector (30 polig)

iOS

www.pearl.de

56,90 Euro

Elgato Eye TV Micro

Micro-USB

Android

www.elgato.com/de

69,95 Euro

Elgato Eye TV W

Wlan

Android, iOS, Kindle Fire

www.elgato.com/de

79,95 Euro

Hauppauge PCTV AndroiDTV

Micro-USB

Android

www.pctvsystems.com

69,99 Euro

iCube Tivizen Pico for Android

Micro-USB

Android

www.tivizen.com

43,95 Euro

Pearl Auvisio Mini-DVB-T-Receiver

Micro-USB

Android

www.pearl.de

59,90 Euro

Technaxx DVB-T Android-Stick S10

Micro-USB

Android

www.technaxx.de

42,00 Euro

Technisat Technistick T1

Micro-USB

Android

www.technisat.de

74,99 Euro

Terratec Cinergy Mobile Micro

Micro-USB

Android

www.terratec.net

49,99 Euro

Tivizen Nano

Wlan

Android, iOS, Windows

www.tivizen.com

97,95n Euro

Weitere Tipps, wie Sie die WM am Notebook oder PC verfolgen können, finden Sie hier.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1943348