177948

Das iPhone als Fernseher

11.05.2010 | 10:34 Uhr |

Wegen ihres großen Displays und der hervorragenden Auflösung empfehlen sich der iPod Touch und das iPhone zum Abspielen von Videoinhalten unterwegs. Das iPad ist ebenfalls eine interessante Alternative

Bis zu 640 x 480 Pixel groß können die Videos sein, die auf einem iPod Touch beziehungsweise iPhone gespeichert werden können. Einen Adapter vorausgesetzt, lässt sich ein iPhone oder iPod Touch auch mit einem Fernseher verbinden und dort ein brauchbares Videobild wiedergeben, quasi als Mini-Videorekorder für unterwegs.

Damit die Übertragung auf iPhone und iPod Touch klappt, muss das Filmmaterial in einem geeigneten Format vorliegen. Hier setzt sich mit H.264 ein Format durch, das inzwischen auch im Bereich von digitalem Satelliten-TV angewendet wird (DVB-S2). Alternativ akzeptieren die Player den Standard MPEG-4. Doch interessanter als reiner Videospeicher ist die Möglichkeit, mit dem iPhone beziehungsweise iPod Touch das Live-Fernsehbild zu empfangen. Inzwischen haben TV-Sender wie CNN oder France 24 Live sowie Rechteverwerter wie T-Mobile das iPhone als ideale Plattform ausgemacht, um TV-Programme live auf die mobilen Geräte zu streamen. Man lädt sich eine entsprechende App und kann unterwegs fernsehen. Es wird im Laufe der Zeit, wie bei den Radiostationen, immer mehr TV-Sender mit Apps für den Live-TV-Empfang geben. Zudem gibt es im iTunes Store inzwischen Filme für Apple TV, die auch in einer Version für das iPhone in niedrigerer Auflösung vorliegen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
177948