222217

Die Geschichte der Handys

Wir zeigen die Geschichte der Handys im Schnelldurchlauf: Vom unförmigen, Kilo-schweren Sprech-Knochen bis zum elegant-zierlichen mobilen Surf- und Mail-Werkzeug für unterwegs.

Einst waren Mobiltelefone ein exklusives Spielzeug und Statussymbol für eine Elite. Sie kosteten mehrere 1000 Dollar, wogen ein Kilogramm und der Akku hielt gerade einmal 60 Minuten lang durch. Doch seit den Anfängen des Handys hat sich viel getan, wie unsere Bilder von den Anfängen des Mobiltelefons bis heute beweist.

Die Galerie unserer Handys erhebt keineswegs Anspruch auf Vollständigkeit sondern zeigt die spannendsten Höhepunkte. Der Anfang unserer Zeitreise führt Sie zurück in das Jahr 1956.

Nokia Mobira Talkman
Vergrößern Nokia Mobira Talkman
© Nokia

SRA/Ericsson MTA (Mobile Telephone System A)
Im Jahr 1956 gab es noch keinen internationalen Mobilfunkstandard. Stattdessen nutzen die jeweiligen Telefone unterschiedliche Kommunikationsstandards, die von Unternehmen zu Unternehmen verschieden waren.

Das 88 Pfund schwere MTA (Mobile Telephone System A) ist ein typisches Beispiel für derart frühe "mobile" Telefone. Die meisten damaligen Modelle waren dermaßen schwer, dass sie fest in ein Auto eingebaut werden mussten, weil sie anders nicht transportiert werden konnten.

Nur wenige Zeitgenossen konnten sich ein derartiges Telefon leisten. Das hier gezeigte Modell beispielsweise funktionierte nur in zwei schwedischen Städten und wurde von gerade einmal 125 Personen benutzt. Das war in den Jahren von 1956 bis 1967. Immerhin waren mit dem MTA Direkttelefonate ohne manuell geschaltete Verbindung durch einen Operator möglich.

Motorola DynaTAC 8000X
Bereits 1973 zeigte Motorola einen ersten Prototypen eines Mobiltelefons. Es dauerte dann aber bis 1983, als Motorola endlich das DynaTAC 8000X auf den Markt brachte. Motorola brauchte die Zeit, um die dringend benötigten Sendemasten aufzustellen.

Als das DynaTAC 8000X dann endlich auf dem Markt war, wurde es zu einer Ikone des Technikzeitalters und ein Statussymbol für die wirklich Reichen. Bei einem damaligen Preis von 3995 US-Dollar ist das kein Wunder. Mit dem Motorola DynaTAC 8000X begann endgültig das Handy-Zeitalter.

Motorola DynaTAC 8000X
Vergrößern Motorola DynaTAC 8000X
© Motorola

Nokia Mobira Talkman
Ein Jahr später, nämlich 1984, folgte das Nokia Mobira Talkman. Vom vorangehenden DynaTAC unterschied es sich vor allem durch seine Akku-Laufzeit. Während das DynaTAC gerade einmal 60 Minuten Gesprächszeit ermöglichte, waren mit dem Mobira Talkman immerhin mehrere Stunden möglich.

Auf der nächsten Seite geht unsere Zeitreise weiter. Hinweis: Dieser Artikel und alle Abbildungen stammen im Original von unserer Schwesterpublikation PC-World .

0 Kommentare zu diesem Artikel
222217