156292

Zeitreise: So entstand das Internet

01.04.2013 | 07:48 Uhr |

1957 versetzte ein Erfolg der UDSSR die Vereinigten Staaten in einen Schockzustand: Sputnik funkte seine Signale aus dem All. Doch die USA holten zum Gegenschlag aus. Dabei entstand unter anderem das Arpanet, der Vorläufer unseres Internets. Lesen Sie, wie das Internet entstand und wie es sich zu dem entwickelte, was wir heute kennen.

Im September 1969 wurde das ARPANET (" Advanced Research Projects Agency Network ") live geschaltet. Es wurde natürlich auch für militärische Zwecke genutzt, leistete aber vor allem der Wissenschaft wertvolle Dienste beim Austausch von Nachrichten, bei der Kommunikation und bei der gemeinsamen Forschung . Erst 1989 wurde es abgeschaltet.

Das Arpanet kann völlig zurecht als die Mutter des Internets bezeichnet werden. Schließlich arbeitete es genauso wie das heutige TCP-basierte Internet mit dem Austausch von Datenpaketen und legte damit den technischen Grundstein für ein weltweites elektronisches Netz. Mit diesem Artikel unserer Schwesterpublikation computerwoche.de (von der auch alle Abbildungen stammen) können Sie die Geschichte des Internets von den Anfängen bis heute im Zeitraffer nachvollziehen.

US-Präsident Dwight D. Eisenhower gründet das Arpa-Forschungsprojekt.
Vergrößern US-Präsident Dwight D. Eisenhower gründet das Arpa-Forschungsprojekt.
© US-Regierung

1958: Unter US-Präsident Dwight D. Eisenhower wird das Arpa-Forschungsprojekt (Advance Research Projects Agency) gegründet. Das Projekt entsteht als panikartige Reaktion der USA auf den Erfolg der UDSSR, die 1957 den ersten Satelliten, nämlich Sputnik, ins All geschossen hatten. Ein Schock für die USA, der massive Anstrengungen hervorrief, mit denen die USA den technischen Vorsprung der Russen einholen wollten. Die Arpa wird als militärische Forschungseinheit gegründet und untersteht dem US-Verteidigungsministerium.

Im Dezember beginnt das Projekt ARPA Computer Network (Arpanet). Im Bild ein späterer Netzbauplan aus dem Jahre 1977.
Vergrößern Im Dezember beginnt das Projekt ARPA Computer Network (Arpanet). Im Bild ein späterer Netzbauplan aus dem Jahre 1977.
© Defense Advanced Research Projects Agency

1966 : Im Dezember startet die Arpa ein spezielles Kommunikations-Infrastruktur-Projekt, das die Grundlage für unser Internet legen wird: Das ARPA Computer Network (Arpanet).

Der Idee eines Paketvermittlungsknotens entsteht. Der Interface Message Processor, kurz IMP, soll Datenpakete sortieren und steuern. Im Bild UCLA-Wissenschaftler Leonard Kleinrock zusammen mit dem ersten IMP, der 1969 auf den Markt kommt.
Vergrößern Der Idee eines Paketvermittlungsknotens entsteht. Der Interface Message Processor, kurz IMP, soll Datenpakete sortieren und steuern. Im Bild UCLA-Wissenschaftler Leonard Kleinrock zusammen mit dem ersten IMP, der 1969 auf den Markt kommt.
© UCLA

1967: Im April wird vorgeschlagen, dass das Arpanet zur Kommunikation einen separaten Rechner zwischen Host und Netzwerk einsetzt. Dieser Rechner heißt Paketvermittlungsknoten ( Interface Message Processor , kurz IMP); er soll die Datenpakete sortieren und steuern. Aus dem IMP entwickeln sich nach und nach die hinlänglich bekannten Router.

0 Kommentare zu diesem Artikel
156292