16362

Dateien besser finden

13.02.2008 | 10:20 Uhr |

Windows Vista besitzt eine Suchfunktionen, über die Sie nicht nur nach Dateinamen, sondern auch nach speziellen Datei-Eigenschaften oder Inhalten suchen können. Wenn Sie dieses Mittel konsequent einsetzen, lassen sich die gewünschten Bilder oder Dokumente schnell auf der Festplatte aufspüren.

Die zusätzlichen Datei-Eigenschaften stehen nicht für alle Dateitypen zur Verfügung. Sie sind beispielsweise bei JPG- und DOC-Dateien, nicht aber bei TXT- und RTF-Dateien vorhanden.
Infos eintragen: Die Anzeige und die Eingabe der Zusatzinfos erfolgen über den Detailbereich des Explorer-Fensters. Öffnen Sie im Explorer beispielsweise einen Ordner mit Bildern, und klicken Sie auf eine Bilddatei. Im unteren Teil des Fensters erscheint der Detailbereich mit den bereits verfügbaren Infos wie Dateiname und Aufnahmedatum. Nach einem Klick auf das Eingabefeld hinter „Markierungen“ (Englisch: Tag) können Sie einen oder mehrere Begriffe eingeben, die das Bild näher beschreiben, etwa „Sonne; Strand; Meer“. Mehrere Begriffe sind durch einen Strichpunkt („;“) getrennt. Haben Sie bei gedrückter <Strg>-Taste mehrere Bilder ausgewählt, gilt die Eingabe für alle markierten Dateien. Mehr Angaben sind über das Kontextmenü „Eigenschaften“ einer Datei verfügbar. Auf der Registerkarte „Details“ können Sie unter anderem „Titel“ und „Thema“ für ein Bild festlegen.

Nach Datei-Eigenschaften suchen: Rufen Sie jetzt die Windows Suche auf. Verwenden Sie dafür die <F3>-Taste, oder gehen Sie im Vista-Menü auf „Suchen“. Klicken Sie im Fenster rechts auf „Erweiterte Suche“, geben Sie hinter „Markierungen“ den Suchbegriff „Sonne“ ein, und klicken Sie auf „Suchen“. Als Ergebnis sehen Sie alle Dateien, die die eingegebene Markierung enthalten. Durch Boolesche Operatoren lässt sich das Suchergebnis weiter verfeinern. Mit „Sonne AND Meer“ findet Windows beispielsweise alle Bilder, die die Markierungen „Sonne“ und „Meer“ enthalten. Alternativ würde der Suchbegriff „Sonne OR Meer“ die Bilder liefern, bei denen eine der beiden Markierungen gesetzt wurde. Die Operatoren „AND“, „OR“ und „NOT“ müssen Sie in Großbuchstaben eingeben.
Tipp: Über die Schaltfläche „Suche speichern“ legen Sie den Suchfilter im Ordner „Suchvorgänge“ unterhalb Ihres persönlichen Ordners im Explorer ab. Das aktuelle Ergebnis steht Ihnen dann in Zukunft nach einem Klick zur Verfügung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
16362