178608

42-facher Viren-Check gratis

09.06.2010 | 14:13 Uhr |

Wir zeigen, wie Sie verdächtige Dateien mit gleich 42 anderen Virenscannern auf einen Schlag überprüfen - und das ohne Installation einer Software.

Schock! Ihr Virenscanner meldet nach dem Download einer Datei einen Schädling. Aber hat er wirklich Recht, oder handelt es sich nur um einen Fehlalarm? Auf normalem Weg ist dies nicht einfach zu prüfen, denn es ist weder praktisch noch ratsam, mehrere Anti-Viren-Programme zu installieren. Es gibt aber trotzdem eine einfache Lösung.

Virustotal heißt der Dienst, der Ihnen die Frage, ob eine Datei wirklich infiziert ist oder nicht, mit sehr hoher Zuverlässigkeit beantworten kann. Er benutzt zur Prüfung 42 Virenscanner, darunter prominente Namen wie AVG, Avira, F-Secure, G Data, Kaspersky, McAfee, Panda, Sophos, Symantec und Trend Micro.

Sie müssen nichts weiter tun, als die verdächtige Datei auf der Startseite von Virustotal hochzuladen (maximal 20 MB) und einige Minuten zu warten, bis der Dienst die Datei mit allen Virenscannern überprüft hat. Einer Statusanzeige können Sie entnehmen, wie lange es voraussichtlich noch dauert. Falls Sie wenig Zeit haben, legen Sie einfach die Seite, die nach dem vollständigen Upload erscheint, als Lesezeichen ab und rufen sie später erneut auf, um die Prüfergebnisse einzusehen.

Auf der Ergebnisseite sehen Sie in der Zeile "Ergebnis" wie viele der 42 Virenscanner die Datei für gefährlich halten. Steht dort "0/42 (0%)" können Sie die Datei beruhigt öffnen. Wenn die Zahl vor der "42" größer als Null ist, sollten Sie das Protokoll herunterscrollen und in der Tabelle nachschauen, welcher Virenscanner welchen Virus erkannt haben will. Wenn nur zwei bis drei Scanner Alarm schlagen, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass die Datei wirklich infiziert ist. Bei einer höheren Anzahl sollten Sie die Datei sicherheitshalber löschen.

Wie Sie Virustotal noch bequemer nutzen können, erfahren Sie auf der folgenden Seite. Wenn Sie sich auch für andere Online-Anwendungen interessieren, die sich ohne Installation nutzen lassen, zum Beispiel Bildbearbeitung und PDF-Tool, gelangen Sie hier zum Ratgeber 20 geniale Online-Anwendungen .

0 Kommentare zu diesem Artikel
178608