81448

Virtuelles CD-Laufwerk 2.5

25.11.2002 | 15:43 Uhr |

Der CD-Laufwerk-Manager kann bis zu 20 zusätzliche virtuelle CD-Laufwerke bereitstellen.

Der CD-Laufwerk-Manager erledigte die gestellten Aufgaben zuverlässig.

Der unter Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und Windows XP einsetzbare CD-Laufwerk-Manager kann bis zu 20 zusätzliche virtuelle CD-Laufwerke bereitstellen. Nach dem Start unterstützt ein Assistent beim Vorbereiten einer Image-Datei. Sie lässt sich aus CD-Rom-Inhalten, bereits bestehenden Image-Dateien oder beliebigen Dateien erzeugen. Der Anwender kann dem CD-Image eine Tastenkombination zum Schnellstarten und einen Laufwerksbuchstaben zuordnen. Der Zugriff auf die Daten ist sehr schnell und verläuft ohne die übliche Geräusch-Kulisse der Hardware-Laufwerke beim Einlesen der Daten.

Es lassen sich einfach und durch eine frei wählbare Kommpression platzsparend Images von ISO-, WAV-, MP3-, DVD-oder VCD-Formaten anlegen. Im Test erstellten wir Image-Dateien von mehreren Datenträgern mit Windows-Installationen. Nach der Zuordnung des Laufwerkbuchstabens und dem virtuellen Einlegen startete das Setup wie gewohnt. Die mitgelieferte Online-Hilfe und das beiliegende Handbuch sind umfangreich. Auf der Installations-CD des CD-Laufwerk-Managers befindet sich unter anderem auch eine 30-Tage-Version von Antivirenkit 11 Professional.

Alternative: Mit den Daemon Tools, die für private Nutzung kostenlos sind, lassen sich ebenfalls virtuelle Laufwerke erstellen.

Hersteller/Anbieter

G Data

Weblink

www.gdata.de

Bewertung

Betriebssystem

Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und Windows XP

Preis

29,95 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
81448