120984

Virtual PC 4.3

13.09.2002 | 16:04 Uhr |

Mehrere Betriebssysteme gleichzeitig unter einem Host-Betriebssystem einsetzen.

Virtual PC 4.3 enthält alle wesentlichen Funktionen zu einem akzeptablen Preis.

Virtual PC 4.3 erlaubt es, mehrere Betriebssysteme gleichzeitig unter einem Host-Betriebssystem einzusetzen. Das Programm läuft unter Windows 98/ME, NT 4, 2000 und XP. Mit Virtual PC haben erstmals Anwender von Windows 98/ME die Möglichkeit, verschiedene Betriebssysteme parallel zu nutzen. Ein Assistent unterstützt den Anwender bei der Einrichtung. Danach erstellt das Programm die neue virtuelle Festplatte. Anschließend lässt sich das Setup des zu installierenden Gastbetriebssystems starten.

Der Anwender kann auch problemlos ein Netzwerk und den Zugriff zum Internet einrichten. Im Test konnten wir aber unter Windows 98/ME keine Verbindung zum lokalen Netz herstellen. Dies funktionierte nur unter NT 4, 2000 und XP. In der Dokumentation fanden wir dazu keinen Hinweis. Sollte der Platz auf den virtuellen Laufwerken nicht ausreichen, warnt Virtual PC den Anwender. Die Software bietet auch die Option, nachträglich die Größe des Laufwerkes zu verändern, was aber einige Zeit in Anspruch nimmt. Virtual PC arbeitete im Vergleich zu VM-Ware merklich langsamer. Der Rechner sollte einen Prozessor mit mindestens einem Ghz besitzen.

Alternative: PC-WELT-Testbericht bietet Ähnliches, läuft jedoch nicht unter Windows 98/ME und ist deutlich teurer.

Hersteller/Anbieter

Connectix

Weblink

www.connectix.com

Bewertung

Betriebssystem

Windows 98/ME, NT 4, 2000 und XP

Preis

199 Dollar

0 Kommentare zu diesem Artikel
120984