256111

Virobot Expert 4.0

19.09.2002 | 15:27 Uhr |

Funktionelle Oberfläche - schlechter Schutz.

Virobot Expert 4.0 zeigte zu viele kleine Fehler, und die Erkennungsraten waren unterdurchschnittlich.

Das englischsprachige Virobot Expert 4.0 läuft unter Windows 98/ME, NT 4.0, 2000 und XP. Nach der schnellen Installation und einem Neustart erwartet das Programm ein Update der Virensignaturen. Die Updates lassen sich später mittels Scheduler zeitlich planen. Die Oberfläche ist einfach, aber funktionell. Mit einem Klick kann der Anwender ein Suchziel auswählen und den Scanlauf starten. Bei der Konfiguration sieht es allerdings nicht so gut aus: So lässt sich eine gefundene Infektion nicht permanent löschen. Das Programm versucht immer, sie zu reparieren.

Die Scan-Leistungen im Test konnten nicht überzeugen. So fand das Programm 17 der 474 am weitesten verbreiteten Viren nicht. Selbst den steinalten Bootvirus Michelangelo übersah es beim Suchlauf. Der Virenwächter prüft sogar gar nicht erst auf Bootviren, was seine Erkennungsrate um weitere 22 Viren senkt. Virobert Expert durchsucht einfach und mehrfach gepackte ACE-, GZ-, TAR-, LHA-, RAR- und ZIP-Dateien. Die angelegten Reportdateien sind sehr unübersichtlich und für normale Anwender schlecht auswertbar. Das Programm verfügt über eine Mailscan-Funktion, mit der sich Konten von Mailclients überwachen lassen.

Alternative: Gute Leistung zeigt Norton Antivirus 2002.

Hersteller/Anbieter

Hauri

Weblink

www.hauri.net

Bewertung

Betriebssystem

Windows 98/ME, NT 4.0, 2000 und XP

Preis

25,99 Dollar

0 Kommentare zu diesem Artikel
256111