147965

Windows sicher mit Bordmittel

23.09.2010 | 10:34 Uhr |

Für den ersten Schritt zum sicheren PC können Sie mit Grundfunktionen arbeiten, die Ihr System mitbringt. Mit unseren vier Tipps verringern Sie die Angriffsflächen des Systems erheblich und machen Windows von Anfang an relativ virensicher.

Tipp 1: Surfen mit Benutzerrechten
Ihr Browser. ist das Einfallstor Nummer 1 für Viren. Wenn Sie auf Ihrem System als Administrator arbeiten, verfügen alle aufgerufenen Programme ebenfalls über Admin-Rechte – und können somit Einstellungen verändern und Soft- beziehungsweise Malware installieren. Zumindest den Browser sollten Sie nur mit eingeschränkten Rechten betreiben.
Dazu legen Sie sich über „Systemsteuerung, Benutzerkonten“ ein neues eingeschränktes Benutzerkonto an (Vista: „Standardbenutzer“) und vergeben dafür ein Kennwort. Um Ihren Browser in der Admin-Umgebung über das eingeschränkte Konto aufzurufen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die entsprechende EXE-Datei (nicht auf den Link auf dem Desktop oder im Startmenü). Dann wählen Sie „Ausführen als“, aktivieren „Folgender Benutzer“ und tragen die Log-in-Daten des neuen Kontos ein.
Bequemer mit PC-WELT-Tool: Mit pcwRunAs 0.3 legen Sie einen speziellen Link auf dem Desktop an, über den Sie Ihren Browser ohne weitere Umwege mit eingeschränkten Rechten starten können. Eine Anleitung dazu finden Sie unter www.pcwelt-praxis.de .

Tipp 2: Software sorgfältig wählen
Wenn Sie mit eingeschränkten Rechten surfen, haben Sie das Risiko einer Malware-Infektion zwar deutlich reduziert. Allerdings hilft das wenig, wenn Sie beliebige Software herunterladen und dann lokal mit Admin-Rechten installieren. Laden Sie Software deshalb nur aus vertrauenswürdiger Quelle herunter, etwa von www.pcwelt.de .

Tipp 3: Kennwörter für alle Benutzer
Jegliche Maßnahme, mit der Sie Ihr Windows im lokalen Netz oder vor direkten Zugriffen schützen, steht und fällt mit den Kennwörtern, die Sie für Ihre Benutzerkonten vergeben haben. Unter XP Home etwa fehlt standardmäßig das Kennwort des Benutzers „Administrator“. Wenn jemand einen solchen PC im abgesicherten Modus startet, kann er sich einfach ohne Kennwort anmelden und hat sogar Admin-Rechte.
Um dem „Administrator“ ein Kennwort zuzuordnen, öffnen Sie mit Admin-Rechten ein Kommando-Fenster (cmd) und geben folgenden Befehl ein:
net user Administrator <neues Kennwort>

0 Kommentare zu diesem Artikel
147965