23.03.2010, 13:12

Hans-Christian Dirscherl

Virenschutz-Klassiker noch besser

Avira veröffentlicht Antivir 10 (mit Download)

Avira hat Antivir 10 in drei Varianten veröffentlicht. Das kostenlose Avira AntiVir Personal, das kostenpflichtige Avira AntiVir Premium und die Avira Premium Security Suite. Wir erklären die Unterschiede.
Sofort-Download: Hier können Sie Avira Antivir Personal sofort gratis herunterladen.

Wer die Vorgängerversion von Avira AntiVir verwendet, erkennt sofort den augenscheinlichsten Unterschied: Die Macher haben die Programmoberfläche aufgefrischt und etwas mehr Windows-7-like gemacht. Der grundsätzliche Aufbau und die Menü-Führung blieben jedoch unverändert, Benutzer der Vorgängerversion finden sich also sofort zurecht. In diesem Zusammenhang sind auch die Überarbeitungen an den Konfigurations-Dialogen erwähnenswert, die Antivir 10 noch übersichtlicher machen sollen. Doch spannender als optische Änderungen sind natürlich die Veränderungen unter der Haube.
Beschleunigt: Die Expressinstallation

Bei allen Varianten von Antivir 10 haben die Entwickler die Installation beschleunigt. Die so genannte Expressinstallation installiert den Virenscanner mit wenigen Mausklicks. Wie gehabt können Sie aber auch die benutzerdefinierte Installation wählen, wenn Sie die volle Kontrolle über den Installationsvorgang behalten und Antivir ganz an Ihre Bedürfnisse anpassen wollen.
Neu: Verbesserte Virenerkennung dank Avira AntiVir ProActiv
Neu hinzugekommen ist die verhaltensbasierte Malware-Erkennung, die bei Avira auf den Namen ProActiv hört. Avira AntiVir ProActiv ergänzt damit die schon länger verwendete heuristische Malware-Erkennung und die klassische Virenerkennung per Virensignaturen. Die neue Erkennungsmethode steht allerdings vorerst nur in der kostenpflichtigen Premium-Variante und in der Avira Premium Security Suite zur Verfügung, bei Avira AntiVir Personal fehlt ProActiv bis auf weiteres.
AntiVir ProActiv überwacht ständig das Verhalten des Systems in Echtzeit und sucht nach ungewöhnlichen Ereignissen. Das in Antivir integrierte Regelwerk entscheidet dann, ob ein bestimmtes Ereignis (oder eine Kombination von Ereignissen) darauf hinweist, dass der PC von neuer noch unbekannter Malware angegriffent wird. Wenn eine Regel zutrifft, kann der Nutzer entscheiden, was mit der verdächtigen Datei geschehen soll. Er kann sie also beispielsweise blocken oder aber die Warnung ignorieren, falls es sich offensichtlich um einen Fehlalarm handelt.
Anwender, die bei ProActiv mithelfen wollen, können sich für die Avira Antivir ProActive-Community anmelden und damit automatisch Daten zu ausgeführten Programmaktionen sowie verdächtige Dateien an Avira schicken. Avira analysiert die eingeschickten Daten/Dateien und speist die Ergebnisse in das ProActiv-Modul ein.
Vorherige Seite
Seite 1 von 4
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

571419
Content Management by InterRed