692810

Viren und Trojaner

07.05.2001 | 15:15 Uhr |

Beim Surfen im Internet laden Sie häufig Bilder auf Ihren PC. Gehen Sie dabei ein Risiko ein - sprich: Können Bilddateien, etwa in den Formaten JPG, TIF oder BMP, Viren oder andere Schädlinge enthalten? PC-WELT verrät Ihnen, ob das Risiko wirklich besteht.

Anforderung

Anfänger

Zeitaufwand

gering

Beim Surfen im Internet laden Sie häufig Bilder auf Ihren PC. Gehen Sie dabei ein Risiko ein - sprich: Können Bilddateien, etwa in den Formaten JPG, TIF oder BMP, Viren oder andere Schädlinge enthalten?

Theoretisch kann jedes beliebige Dateiformat, natürlich auch ein Bildformat, schädlichen Programmcode enthalten. Damit sich Viren und Trojaner auf Ihrem Rechner ausbreiten können, muss deren Programmcode allerdings erst zur Ausführung gelangen.

Zur Zeit gibt es jedoch nur eine Bildbearbeitung mit einem integrierten Makrointerpreter: Corel Draw. Und auch hier ist nicht vorgesehen, beim Laden eines Bildes die Datei nach irgendwelchen Makros zu durchsuchen und diese gegebenenfalls automatisch zu starten. Im Moment sind daher keine Viren und Trojaner bekannt, die sich über Bilddateien verbreiten.

Es ist auch unwahrscheinlich, dass es künftig solche Schädlinge geben wird. Aber beachten Sie, dass Bilddateien nicht unbedingt sind, wofür sie sich ausgeben:Wenn ein Mailanhang BILD.BMP heißt, kann es sich in Wahrheit um eine BILD.BMP.EXE handeln.

0 Kommentare zu diesem Artikel
692810