164980

Viele Nutzer fürchten sich vor Internet-Spionage

16.04.2002 | 15:40 Uhr |

Ein kleines Programm genügt und Sie finden hunderte Rechner im Internet, auf die Sie vollen Zugriff haben könnten. So ist es möglich, Dokumente oder Tabellen zu lesen oder zu löschen. In unserer letzten PC-WELT-Umfrage wollten wir von Ihnen wissen, ob Sie sich vor Spionage im Internet fürchten.

Ein kleines Programm genügt und Sie finden hunderte Rechner im Internet, auf die Sie vollen Zugriff haben könnten. So ist es möglich, Dokumente oder Tabellen zu lesen oder zu löschen.

Aber auch Online-Shops erfahren über den Einsatz von Cookies so viel über die jeweiligen Nutzer, dass man es schon fast als Spionage bezeichnen kann. In unserer letzten PC-WELT-Umfrage wollten wir von Ihnen wissen, ob Sie sich vor Spionage im Internet fürchten.

Das Ergebnis: Mit 45,1 Prozent fürchtet sich der Großteil der Teilnehmer unserer Umfrage vor derartigen Spionageversuchen.

41,7 Prozent fürchten sich dagegen nicht, sie sind der Ansicht, ihren Rechner ausreichend gegen Ausspähversuche von Dritten geschützt zu haben. Weitere 11,5 Prozent sehen die Problematik ebenfalls gelassen. Nach dem Motto "Ich habe nichts zu verbergen", surfen sie durchs Internet, egal ob ihre Daten dabei ausgespäht werden, oder nicht.

Keine Meinung zu diesem Thema haben 1,7 Prozent der Teilnehmer. An der Umfrage haben 1595 Personen teilgenommen.

Auch in dieser Woche haben wir eine neue PC-WELT-Umfrage für Sie vorbereitet. Diesmal möchten wir von Ihnen erfahren, wann sich Ihr Rechner das letzte Mal einen Virus oder Wurm "eingefangen" hat.

Zur aktuellen PC-WELT Umfrage der Woche

0 Kommentare zu diesem Artikel
164980