Legal und kostenlos

Video zu MP3 - Rechtslage

Mittwoch den 18.08.2010 um 18:09 Uhr

von Damian Robota

Das sagt Rechtsanwältin Marion Janke :
Hier ist zu unterscheiden zwischen Musikvideos, die beispielsweise bei Youtube offiziell vom Künstler oder vom Plattenlabel eingestellt worden sind und solchen, die von Nutzern selbst eingestellt worden sind.

Sich eine Privatkopie eines bei VIVA ausgestrahlten oder eines offiziell bei Youtube eingestellten Videos anzufertigen ist zwar zulässig, allerdings müsste - ganz streng genommen - gefragt werden, ob die Tonspur eines Musikvideos separat genutzt werden darf.

Denn ein Musikvideo ist in seiner Einheit von Ton- und Bild ein urheberrechtlich geschütztes Werk, dessen Veränderung der Rechteinhaber (Label) zustimmen muss. Allerdings dürfte die Rechtsverfolgung sehr schwierig werden, sofern die Nutzung der MP3-Tonspur als MP3 im privaten Bereich erfolgt.

Vorsicht ist jedoch bei Videos geboten, die von anderen Youtube-Nutzern eingestellt worden sind. Der private Youtube-Nutzer ist nicht dazu berechtigt, Musikvideos oder andere Aufnahmen von Künstlern frei zugänglich ins Internet zu stellen. Das Recht ein Werk im Internet „öffentlichen zugänglich zu machen“, wie es juristisch heißt, steht allein dem jeweiligen Künstler bzw. seiner Plattenfirma zu.

Nur weil etwas bei Youtube zu finden ist, bedeutet das weder, dass es dort rechtmäßig eingestellt wurde noch dass es ohne Beachtung des Urheberrecht frei genutzt werden kann. Zwar zahlt Youtube GEMA-Gebühren, doch dürfte damit lediglich die Nutzung des Musikmaterials auf der Plattform selbst abgegolten sein. Ob von den GEMA-Gebühren auch weitere Kopiervorgänge des verwendeten Musiktitels durch die Youtube-Nutzer abgegolten sind, darf stark bezweifelt werden. Über den Inhalt der GEMA-Vereinbarung hüllen sich die Parteien in Schweigen. Dem Nutzer ist daher zu empfehlen, sich das Material genau anzusehen, welches er sich herunterlädt.

Problematisch sind vor allem Fälle, in denen ein Musikvideo offensichtlich aus dem Fernsehen abgefilmt oder einer Musik-DVD entnommen wurde, oder wenn auf einer der genannten Plattformen ein Standbild der Band XY eingeblendet und dazu die aktuelle Single-Auskopplung abgespielt wird. Konzert-Mitschnitte können ebenfalls riskant sein. Denn oftmals wird die letzte Live-Tour einer Band ausschließlich als Musik-DVD verkauft, nicht jedoch als separate Musik-CD.

Mittwoch den 18.08.2010 um 18:09 Uhr

von Damian Robota

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
26364