687081

Verspoolt: Druckaufträge woanders ablegen

Wenn Sie einen Druckauftrag erteilen, bereitet der Druckertreiber die Dokumente Seite für Seite auf und legt die Daten temporär im Spool-Verzeichnis ab. Bei umfangreichen Aufträgen kann dieser Ordner zeitweise auf Hunderte von Megabyte anschwellen. Da es auf Ihrer Systempartition inzwischen eng wird, Sie aber auf einer anderen Partition oder Platte noch genug Platz haben, wollen Sie das Verzeichnis auf ein anderes Laufwerk verschieben. Wir zeigen Ihnen wie es funktioniert.

Problem:

Wenn Sie einen Druckauftrag erteilen, bereitet der Druckertreiber die Dokumente Seite für Seite auf und legt die Daten temporär im Spool-Verzeichnis ab. Bei umfangreichen Aufträgen kann dieser Ordner zeitweise auf Hunderte von MB anschwellen. Da es auf Ihrer Systempartition inzwischen eng wird, Sie aber auf einer anderen Partition oder Platte noch genug Platz haben, wollen Sie das Verzeichnis auf ein anderes Laufwerk verschieben.

Lösung:

Standardmäßig legen Windows 2000 und XP die Spool-Dateien im Verzeichnis %Systemroot%\System32\Spool ab. Wenn Sie das ändern möchten, erstellen Sie zunächst einmal ein neues Spool-Verzeichnis an der gewünschten Stelle. Danach müssen Sie diesen neuen Pfad als Standard einbuchen. Öffnen Sie dazu "Start, Einstellungen, Drucker und Faxgeräte". Im Explorer-Fenster wählen Sie "Datei, Servereigenschaften, Erweiterte Optionen" und geben in der Zeile "Spoolordner" den Pfad zum neuen Spool-Ordner an.

Benutzer mit mehreren Druckern können unter Windows 2000 und XP auch jedem davon einen eigenen Spool-Ordner zuweisen. Das ist sinnvoll, wenn Sie zum Beispiel einen Fotodrucker benutzen, der immer sehr große Druckaufträge verarbeitet, und andererseits einen Textdrucker betreiben, der nur kleine Mengen aufbereiten muss. Dafür müssen Sie allerdings die Registry-Rohrzange auspacken:

Starten Sie Regedit, und öffnen Sie den Schlüssel

"Hkey_Local_Machine\System\ CurrentControlSet\Control\Print\Printers".

Jeder Unterschlüssel trägt den Namen eines installierten Druckers. Wählen Sie den Drucker, dessen Spool-Ordner Sie individualisieren möchten. Geben Sie der Zeichenfolge "SpoolDirectory" als Wert den Pfad zum Wunschordner. Nach einem Neustart spoolt Windows richtig.

0 Kommentare zu diesem Artikel
687081