Verspielt

Die besten Shareware-Spiele aller Zeiten

Freitag, 11.05.2012 | 08:25 von Benj Edwards
Bildergalerie öffnen Die besten Shareware-Games aller Zeiten
Einige Perlen der Spielegeschichte haben auch heute noch Suchtpotenzial: Von Commander Keen bis hin zu virtuellen Flippern haben wir die Klassiker ermittelt.
In den frühen 1980er Jahren entstand eine neue Art von Software-Entwicklern, die ihre Spiele für umsonst verschenkten (oft durch ein Einwähl-Bulletin-Board-System), in der Hoffnung, Spieler würden sie gut genug finden, um sie zu "registrieren" – was normalerweise über einen geringen Geldbetrag via Snail-Mail vonstatten ging.


 
Nicht viele Spieler haben am Ende wirklich für das kostenlose Vergnügen gezahlt, doch das konnte die Entwickler vorerst nicht aufhalten. Die Methode der "Shareware" wurde immer weiter verfeinert, bot irgendwann beispielsweise ein spielbares Demo-Level und das komplette Game nur gegen Bares. Das Goldene Zeitalter der Shareware dauerte weniger als ein Jahrzehnt, hinterließ uns aber Tausende unvergessliche Spieleperlen, die die Landschaft des modernen Gamings nachhaltig geprägt haben. Von all den grandiosen Klassikern haben wir 10 herausgesucht, die durch besondere Innovationen, nachhaltige Einflüsse auf aktuelle Games und einfach nur durch jede Menge Spaß herausstechen.
 
Viele der folgenden Spiele sind noch immer zum Download oder sogar als Kaufversion erhältlich. In fast allen Fällen benötigen Sie zum Abspielen jedoch DOSBox , ein MS-DOS-Emulator, der die Spiele auch unter Windows, Linux und OS X lauffähig macht.
 
1) The Adventures of Captain Comic (1988)

The Adventures of Captain Comic (1988)
Vergrößern The Adventures of Captain Comic (1988)

Im Jahr 1988 hatte Nintendo auf dem Nintendo Entertainment System bereits einen regelrechten Super-Mario-Hype bei Videospielern ausgelöst. Captain Comic war der erste PC-Titel, der es versuchte, das Gefühl eines Sidescrolling-Super-Mario-Games einzufangen. Und darin leistete es verdammt gute Arbeit, wenn man bedenkt, dass es das Werk eines einzelnen Programmierers war. Michael A. Denio verpackte interessantes Leveldesign und detaillierte EGA-Grafiken in eine nur 102 KB kleine Spieledatei. Captain Comic war erfolgreich genug, um viele andere Shareware-Entwickler zu inspirieren, darunter auch die Leute, die später Commander Keen herausbringen sollten. Captain Comic gibt's als kostenlosen Download .

2) Kingdom of Kroz II (1990)

Kingdom of Kroz II (1990)
Vergrößern Kingdom of Kroz II (1990)

Die Veröffentlichung dieses Spiels wandelte die Shareware-Industrie grundlegend. Entwickler Scott Miller versuchte es als erster, nur eine einzelne Episode des Spiels als kostenlose Shareware zu veröffentlichen; wer weiterspielen wollte, musste bezahlen und bekam dafür mehr Episoden. Zuvor "verschenkten" Entwickler quasi ihr komplettes Game und konnten nicht mehr, als auf die Spendenbereitschaft der Spieler hoffen. Als Spiel selbst war Kroz – ein hitzköpfiges Action-Adventure mit IBM Text-Mode-Grafiken – nicht sonderlich bemerkenswert; sein Einfluss auf die Industrie war hingegen gigantisch. Die Vollversion von Kingdom of Kroz II gibt es mittlerweile kostenlos als Freeware zum Download .


 
3) Raptor: Call of the Shadows (1994)

Raptor: Call of the Shadows (1994)
Vergrößern Raptor: Call of the Shadows (1994)

 
Kann ein wenig bekannter Shareware-Titel von 1994 mit den besten japanischen Shoot'em Ups ("Shmups") von damals mithalten? Und ob! Bis heute schwört eine Vielzahl von Spielern, dass Raptor: Call of the Shadows das beste 2D-Shmup ist, das jemals veröffentlicht wurde. Die Gründe: Detaillierte Grafik, flüssige Animationen, schnell reagierende Steuerung und grandiose Soundeffekte machten Raptor zu einem der meistverkauften Spiele aller Zeiten. Heute verkaufen die Entwickler von Raptor, Apogee Software, eine aktualisierte Vollversion übe rGOG.com . Sie können aber auch die Shareware-Version von der Webseite von 3D Realms herunterladen . Sogar eine iPhone-Version gibt es mittlerweile.
 
4) Epic Pinball (1993)

Epic Pinball (1993)
Vergrößern Epic Pinball (1993)

 
Die Spieleschmiede Epic definierte Software-Simulationen von Flipper-Automaten mit diesem Titel neu. Er reproduzierte akkurat die flüssigen Bewegungen und imitierte die realistische Physik einer Pinball-Maschine. Sein Entwickler, James Schmalz, programmierte das Spiel ausschließlich in der Programmiersprache Assembly – schon bald wurde Epic Pinball der meistverkaufte Titel für Epic und gleichzeitig auch eine der meistverkauften Shareware aller Zeiten. In der Shareware-Version war ein Flipper-Tisch kostenlos enthalten. Wer sein Spiel registrierte, bekam zwölf weitere hinzu. Die Shareware-Version von Epic Pinball können Sie online herunterladen .
 
5) Duke Nukem (1991)

Duke Nukem (1991)
Vergrößern Duke Nukem (1991)

 
Duke Nukem, das erste Spiel in der bekannten Serie, ist ein 2D-Sidescrolling-Plattform-Shooter, den der damalige Entwickler Apogee als Antwort auf Commander Keen produzierte. Apogee stellte damit unwissentlich eine riesige Videospiel-Marke auf die Beine, die noch heute existiert (neuestes Game der Reihe war "Duke Nukem Forever" von 2011). Eine beherrschbare Steuerung, bunte EGA-Grafiken und überraschend tiefgreifende Soundeffekte bescherten Duke Nukem 70.000 verkaufte Kopien – damals eine erstaunlich hohe Verkaufszahl. Die Engine hinter Duke Nukem wurde später noch in einer Reihe anderer, beliebter Apogee-Titel verwendet. Die Shareware-Version des Spiels können Sie online auf der Webseite von 3D Realms herunterladen .
 

Freitag, 11.05.2012 | 08:25 von Benj Edwards
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1336886