21.07.2012, 07:20

Meridith Levinson

Jobsuche

Diese Fehler sollten Sie im Bewerbungsgespräch vermeiden

4. Sie stellen nicht die richtigen Fragen

Arbeitssuchende, die während des Bewerbungsgespräches gezielt Fragen zur künftigen Arbeit oder zum künftigen Arbeitgeber stellen und sich somit informiert zeigen, beeindrucken den Arbeitgeber. „Es ist immer sehr nett zu hören, wenn die Leute Fragen stellen, die mit dem Unternehmen zu tun haben", sagt Aruti, der als Einstellungsmanager bei einem US-Unternehmen arbeitet.
„Selbst wenn jede Frage, die Sie stellen wollten, während des Bewerbungsgespräches bereits beantwortet wurde, sollten Sie zumindest zwei weitere Fragen parat haben", fügt Cashman hinzu. „Ansonsten scheinen Sie an dem Job nicht interessiert sein und hinterlassen keinen bleibenden Eindruck bei dem zukünftigen Chef. Gute Fragen werden immer gern gehört und sprechen für den Bewerber."
„Jemand, der schon lange eine Anstellung sucht, sollten Sie sich bei einem Jobangebot mehr auf die eigentlich Arbeit konzentrieren, als dafür, was ‚für ihn herausspringt‘", sagt Aruti.

5. Sie gehen zu langsam

Aruti geht mit Bewerbern immer zu Fuß durch das Unternehmen, um zu sehen, ob sie mit ihm mithalten können. Er stellt niemanden ein, der das nicht schafft. Denn Personen, die zu Fuß langsam sind, sind höchstwahrscheinlich auch bei der Arbeit langsam. Dies ist eine Lektion, die er vor Jahren von einem ehemaligen Chef gelernt hat. Diese lehrte ihm niemanden einzustellen, der „nicht richtig geht".

6. Sie schließen das Interview nicht ab

Eliassen Collier vergleicht Bewerbungsgespräche mit Kundenbesuchen. Genau wie Verkaufsprofis ihr Verkaufsgespräch gezielt und mit einem Erfolg beenden wollen, so sollten die Arbeitssuchenden versuchen das Interview gezielt und erfolgreich zu beenden, sagt er. Sie können das Bewerbungsgespräch auf mehrere Arten beenden: Entweder indem Sie fragen, ob der zukünftige Chef irgendwelche anderen Fragen bezüglich des eigenen Lebenslaufes hat oder - wenn der zukünftige Chef das letzte Wort dem Kandidaten gibt - dann sollte dieser diese Möglichkeit nutzen, um noch einmal prägnant zusammenzufassen, weshalb er oder sie bestens für diese Arbeit und das Unternehmen geeignet sei.
Collier sagt: „Gibt es einen Grund, weshalb Sie nicht glauben, dass ich zu dem Unternehmen passe? Anschließend können Sie darüber diskutieren und Ihre Vorzüge präsentieren."

7. Sie werden stumm

Es kann fatal sein, wenn Sie nach dem Jobinterview keinen Kontakt mehr zum möglichen Arbeitgeber haben. Dies erscheint nämlich so, als wären Sie an dem Arbeitsangebot nicht interessiert. Sie sollten zumindest eine „Danke-Nachricht" nach dem Bewerbungsgespräch senden, rät Cashman. Das kann Sie von anderen Bewerbern abheben, fügt sie hinzu, weil die meisten Leute diese eben nicht versenden.
Auch wenn manche Arbeitgeber altmodische, handgeschriebene Dankes-Nachrichten begrüßen, ist es am besten, wenn Sie eine schön geschriebene E-Mail versenden. Wenn sich ein Arbeitgeber beeilen muss, um eine Stelle zu besetzen und er hat die Wahl zwischen zwei gleichwertigen Kandidaten, dann kann eine schnell erstellte Dankes-E-Mail den Unterschied ausmachen, sogar, wenn die eigentliche Entscheidung bereits getroffen wurde, bevor die Mail angekommen ist. Cashman hat bereits gesehen, wie dies passiert ist.
Laut dem Umfrageunternehmen Korn/Ferry International (PDF) kann es die falschen Signale an den zukünftigen Arbeitgeber senden, wenn Sie zu langsam auf eine Zusage zu dem Stellenangebot reagieren. Der Arbeitgeber denkt möglicherweise, dass der Kandidat kalte Füße bekommen oder das Interesse an der Stelle verloren hat.
Selbstverständlich müssen die Arbeitssuchenden Zeit haben, die Angebote zu untersuchen. Sie sollten bei einem Stellenangebot sagen, dass Sie Bedenkzeit benötigen und klarstellen, wie viel Zeit dies sein wird. Die Dauer kann zwischen einem Tag und einer Woche liegen, je nachdem, wie komplex das Arbeitsangebot ist, welchen Level Sie haben und ab wann Sie eingestellt werden sollen.
Seite 2 von 2
Nächste Seite
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1113256
Content Management by InterRed