1160271

Duell: Windows Phone 7.5 vs. Android 2.3

03.11.2011 | 09:42 Uhr |

Windows Phone 7.5 Mango gegen Google Android 2.3 Gingerbread. Dieser Test vergleicht die Funktionen der beiden Betriebssysteme für Smartphones Punkt für Punkt.

Windows Phone 7.5 "Mango" ist Microsofts Antwort auf Apples iOS und Googles Android. Die Kollegen unserer Schwesterpublikation PC-World haben die neueste Version von Microsofts Betriebssystem für Smartphones mit Android 2.3 verglichen.

An der Optik gibt es nichts zu kritisieren: Windows Phone 7.5 zieht den Benutzer sofort an, mit seiner einfachen, aber gutaussehenden Benutzeroberfläche. Es ist sehr einfach Nachrichten zu verschicken, egal ob traditionelle E-Mails, Sofortnachrichten oder gar Twitter- und Facebook-Aktualisierungen. Die Widges, mit denen Sie das Wetter oder Ihre Aktienkurse betrachten können, lassen sich schnell starten.

Unter der Haube von Windows Phone 7.5 gibt es dann aber doch einiges zu kritisieren. Textur, Qualität und Funktionen der Apps von Windows Phone 7 reichen bei weitem nicht an die Apps von iOS oder Android heran. Es genügt, wenn Sie Office für Windows Phone mit Apples iWork Paket oder mit Documents to Go für Android vergleichen. Office Word hat keine Schriftarten, keine Styles, keine Tabellen oder Diagramme. Es ist eigentlich nur eine App für Notizen. Office PowerPoint ermöglicht es Ihnen lediglich Texte zu editieren. Sie können keine weiteren Seiten oder visuellen Elemente hinzufügen. Mit Keynote für iOS können Sie dagegen PowerPoint auf Ihrem PC zu ersetzen.

Windows Phone 7 schwächelt im Business-Einsatz

Ein Windows Phone 7-Smartphone erhält keinen Platz in Unternehmen. Obwohl es mit Exchange funktioniert, unterstützt es nur sehr wenige Exchange ActiveSync-Richtlinien (EAS). Nicht einmal die grundlegendsten Funktionen, die jedes Unternehmen voraussetzt, werden vollständig unterstützt. Beispielsweise können Sie keine geräteinterne Verschlüsselung durchführen oder komplexe Passwörter erforderlich machen.

Mangos Designänderungen richten sich gegen Android "Gingerbread"

Obwohl Microsoft Windows Phone 7.5 "Mango" als großes Update gegenüber dem sehr limitierten Windows Phone 7, das letztes Jahr erschienen ist, angepriesen hat, bietet es tatsächlich keine großen Änderungen. Microsoft hat ein paar der größten Lücken bereits zuvor geschlossen, sodass Sie seit der "NoDo"-Aktualisierung im Frühjahr dieses Jahres bereits Copy&Paste nutzen können. Von den 13 größten Lücken von Windows Phone 7.0 für professionelle Nutzer wurden lediglich drei in Windows Phone 7.5 angegangen. Multitasking wurde hinzugefügt, sodass Sie jetzt Nachrichten auch während eines Gespräches versenden können. Und das neue Betriebssystem besitzt jetzt endlich einen zeitgemäßen Browser und unterstützt HTML5, obwohl es in dieser Beziehung immer noch weit hinter iOS und Android liegt.

Ein Windows Phone 7.5 Smartphone ist in erster Linie ein tolles Gerät für die Kommunikation. Das, wozu RIMs BlackBerry sich hätte entwickeln sollen. "Mango" bietet einen passablen Web-Browser und informative Widgets. Es ist ein Gerät für Privatpersonen, die gerne mit anderen kommunizieren und kein professionelles Gerät benötigen, mit dem Aufgaben bewältigt werden sollen.

Wenn Sie nach einem Smartphone suchen, das Sie für Ihre Arbeit und Ihr Unternehmen verwenden können, dann bleibt das iPhone immer noch die beste Wahl. Auf das iPhone folgen Motorolas Smartphones, die auf Android 2.3 basieren, denn Motorola hat diesen Smartphones grundlegende Unternehmenssicherheitsfunktionen hinzugefügt.

Vergleich Windows Phone 7.5 mit Android im Detail

Doch genug der Vorrede, gehen wir ins Detail: PC World hat Android 2.3 "Gingerbread" auf einem Google Nexus-Smartphone getestet. Das Windows Phone 7.5 lief auf einem HTC-Smartphone. Nokia hat vor kurzem sein erstes "Mango"-Gerät angekündigt. Das Ergebnis dieses Duells lesen Sie auf den nächsten Seiten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1160271