02.05.2012, 14:20

Dennis Steimels

Vergleich

Samsung Galaxy S3: Die größten Konkurrenten

Samsung Galaxy S3: Die größten Konkurrenten ©Samsung

Am 3. Mai wird das Samsung Galaxy S3 in London erstmals vorgestellt. Während über einige Features des neuen Highend-Smartphones noch gemunkelt wird, bestätigte Samsung nun offiziell den Einsatz einer hauseigenen Quad-Core-CPU. Welche Handys dem vermeintlichen Top-Gerät überhaupt Paroli bieten können, zeigt unser Vergleich.
Seit Tagen, nein, schon seit einigen Wochen und Monaten brodelt die Gerüchteküche um das neue Samsung Flaggschiff Samsung Galaxy S3, das endlich am 3. Mai in London der Öffentlichkeit präsentiert wird. Selten wurde über ein Android-Smartphone so heiß diskutiert. Das gibt uns den Anlass, das Galaxy S mit seinen schärfsten Konkurrenten zu vergleichen.
PC-WELT wird bei der offiziellen Vorstellung des neuen Super-Smartphones Samsung Galaxy S3 vor Ort sein und in einem Live-Blog von diesem Event berichten. Morgen, am 3. Mai um 20 Uhr deutscher Zeit geht es los - sehen Sie dabei!


Die Features des Samsung Galaxy S3

Bereits im Vorfeld bestätigte Samsung, dass im Galaxy S3 die hauseigene Quad-Core-CPU Exynos 4 Quad arbeiten wird, die mit 1,4 GHz pro Kern taktet. Die CPU wird mit der 32-nm-Technologie hergestellt, die im Vergleich zum Vorgänger, Exynos 4 Dual (45nm), die Performance verdoppeln und die benötigte Energie um 20 Prozent senken soll. Sehr wahrscheinlich wird als Betriebssystem Android 4.0 mit TouchWiz-Oberfläche zum Einsatz kommen. Laut inoffizieller Angaben und unserer Vermutung wird das Galaxy S3 ein 4,7 Zoll großes Super-AMOLED-Display besitzen, das in HD (1280 x 720 Pixel) auflöst. Zur weiteren Ausstattung werden wohl LTE, Bluetooth 4.0, NFC und ein 32 GB interner Speicher sein, der erweiterbar sein könnte. Bei der Kamera soll eine bis zu 12 Megapixel auflösende Kamera verbaut sein.

Im Vergleich: Samsung Galaxy S3 mit seiner schärfsten Konkurrenz
Wird die Ausstattung wie oben beschrieben wirklich im Samsung Galaxy S3 verbaut sein, wird es zum Maß aller Dinge und setzt den neuen Smartphone-Standard. Selbst unser aktueller Testsieger, das HTC One X, sieht in manchen Bereichen dagegen alt aus - kein LTE, nicht erweiterbarer Speicher, "nur" eine 8-Megapixel-Kamera. Auch LG schickt mit dem Optimus 4X HD einen würdigen Konkurrenten ins Rennen, der eine ähnliche Ausstattung wie das Galaxy S3 besitzt. Nur fehlt dem Optimus 4X HD ein LTE-Modul, der interne Speicher ist etwas kleiner und das verwendete HD-Display basiert auf IPS-Technik. Zudem löst die Kamera mit 8 Megapixeln nicht ganz so hoch auf. Doch auch der bisher noch nicht so auffällige Smartphone-Hersteller Huawei hat ein starkes Quad-Core-Handy in petto: Das Huawei Ascend D Quad bietet allerdings kein LTE, nur einen 8 GB großen internen Speicher und eine geringer getaktete Quad-Core-CPU. Bei dem ganzen Android-Aufgebot dürfen wir natürlich Apple nicht vergessen: Das iPhone 5 soll Gerüchten zufolge ebenfalls über eine Quad-Core-CPU verfügen, einen Speicher mit bis zu 64 GB besitzen und eine verbesserte Kamera gegenüber dem Vorgänger iPhone 4S aufweisen.
Ausstattung Samsung Galaxy S3 Apple iPhone 5 HTC One X LG Optimus 4X HD Huawei Ascend D Quad
Display (Größe + Auflösung) 4,7 Zoll, 1280 x 720 Pixel 4,3 Zoll, 1280 x 720 Pixel 4,7 Zoll, 1280 x 720 Pixel 4,7 Zoll, 1024 x 768 Pixel 4,5 Zoll, 1280 x 720 Pixel
CPU Quad-Core, 1,4 GHz Quad-Core, 1 GHz Quad-Core, 1,5 GHz Quad-Core, 1,5 GHz Quad-Core, 1,2 GHz
Speicher (intern) 32 GB, erweiterbar bis zu 64 GB 32 GB 16 GB, erweiterbar 8 GB, erweiterbar
Kamera 12 Megapixel, FullHD-Camcorder 8 Megapixel, FullHD-Camcorder 8 Megapixel, FullHD-Camcorder 8 Megapixel, FullHD-Camcorder 8 Megapixel, FullHD-Camcorder
Betriebssystem Android 4.0 iOS 5, später iOS 6 Android 4.0 Android 4.0 Android 4.0
Netz LTE LTE HSDPA (21 Mbit/s) HSDPA (14,4 Mbit/s) HSDPA (14,4 Mbit/s)


Im Vergleich: Samsung Galaxy S3 mit dem Samsung Galaxy S2

Das Samsung Galaxy S3 ist der direkter Nachfolger des beliebten Galaxy S2. Doch lohnt sich überhaupt der Wechsel auf das neue Spitzenmodell für einen aktuellen Nutzer eines Galaxy S2? Das Display des Galaxy S3 wächst von 4,3 auf 4,7 Zoll und löst nun in HD (1280 x 720 Pixel) auf. Die CPU-Leistung steigt von zwei Kernen auf ganze vier Kerne an. Die Kameraauflösung steigt von 8 auf 12 Megapixeln. Mit dem Galaxy S3 surfen Sie via LTE, mit dem Vorgänger nur über HSPA+. Der Speicher verdoppelt sich und der Akku wird größer, allerdings nur minimal von 1650 auf 1750 mAh. Auf beiden Geräten läuft nun Android 4.0.
Einschätzung: Der Kauf des Galaxy S3 als Nachfolgermodell für das Galaxy S2 lohnt sich vor allem für Nutzer, die viel im Netz surfen und gerne Filme auf einem HD-Screen sehen. Mit der hohen Leistung der Quad-Core-CPU kommen Gamer voll auf ihre Kosten, denn auch 3D-Spiele sind kein Problem mehr. Auch Fotofans werden ihren Spaß am Galaxy S3 finden - mit 12 Megapixeln löst die Kamera höher auf, als viele Digitalkameras.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1447721
Content Management by InterRed