217516

Acht Tipps für Hosting mit Managed-Virtual-Private-Server

Managed Virtual Private Server (Managed VPS) sind eine interessante Alternative zu dedizierten Server-Hosting-Umgebungen. Bei der Wahl des Hosters für einen Managed Virtual Private Server sollten Sie aber einige Punkte beachten.

Worauf sollte ein Unternehmen oder ein Anwender konkret achten, wenn es/er sich für eine Managed-Virtual-Private-Server-Lösung entscheidet? Das Web-Hosting-Unternehmen Verio hat acht Leitsätze zusammengestellt, die für jeden beliebigen Hoster gelten, bei dem Sie einen Managed-Virtual-Private-Server mieten möchten:

1. Schnelle Implementierung und regelmäßige Updates/Patches

Der Provider des Managed-Virtual-Private-Servers muss die Konfiguration der Hardware und Installation der erforderlichen Software für die Dienste auf dem VPS übernehmen. Das betrifft zum Beispiel das Betriebs- und Dateisystem, aber auch Services und Protokolle wie POP, IMAP, SMTP, SSH oder FTP. Mit einem Managed VPS sollte der Anwender sofort loslegen können - ohne dass spezielle Konfigurationen für die Kernservices erforderlich wären.

Natürlich gehört bei einem Managed-Virtual-Private-Server auch die laufende Aktualisierung der Kernservices zu den zentralen Aufgaben des Providers. Das betrifft Updates und Patches ebenso wie Betriebssystem-Optimierungen, um die Performance auf dem VPS kontinuierlich zu verbessern.

2. Sicherheit

Der Web-Hoster muss über ein Hochsicherheits-Rechenzentrum verfügen, das eine redundante, unterbrechungsfreie Stromversorgung, Brandschutztüren sowie mehrere Sicherheitsstufen bei der Zugangskontrolle bietet. Nur so ist ein zuverlässiger Schutz aller Informationen - zum Beispiel auch der Kundendaten - vor Verlust, Diebstahl, Feuer oder Wasserschäden gegeben. Darauf sollten Anwender aus Datenschutzgründen unbedingt achten.

3. Applikations-Bibliothek

Von Vorteil ist es, wenn der Web-Hosting-Provider seinen Kunden auch eine Auswahl an vorkonfigurierten Softwarepaketen für den Managed-Virtual-Private-Server anbietet. Die Applikationen können so mit wenigen Konfigurationsoptionen einfach installiert werden. Sinnvolle Applikationen und Programme sind zum Beispiel MySQL, PHP, ClamAV, SpamAssassin, Java, Python, WordPress oder Zope.

0 Kommentare zu diesem Artikel
217516