Usenet und Foren III

Freitag den 09.11.2001 um 01:02 Uhr

von Tobias Weidemann

Mailinglisten funktionieren ähnlich wie die Gruppen im Usenet, die Nachrichten werden jedoch per Mail an alle eingetragenen Teilnehmer versandt. Eine Antwort können Sie entweder an alle Teilnehmer der Liste schicken oder - wenn es sich um eine sehr spezielle Frage handelt, die niemanden sonst interessiert - an den Fragenden als persönliche Mail versenden.

Eine recht umfangreiche Liste von Newslettern und Mailinglisten finden Sie bei Newsmail.de oder bei Infoletter.de . Beide Sammlungen sind nach Themengebieten gegliedert. Ein Internet-Portal zum Austausch von Know-how ist Wer-weiss-was . Hier finden Sie Experten zu bestimmten Fachthemen, die bereit sind, Fragen per Mail zu beantworten.

Umgekehrt müssen auch Sie bei der kostenlosen Registrierung Fachgebiete angeben, in denen Sie sich auskennen, und bereit sein, auf Fragen anderer Anwender zu antworten. Zudem gibt es bei Wer-weiss-was Fachforen zu allen Themen, in denen Sie öffentlich diskutieren und Fragen stellen können. Der Unterschied zum Usenet besteht darin, dass die Gruppen übersichtlicher organisiert sind und nur registrierte Nutzer Beiträge schreiben können. Wer-weiss-was bietet nur einen Bruchteil der Fülle an Informationen, die das Usenet bereithält - dafür finden Sie das Gewünschte leichter.

Freitag den 09.11.2001 um 01:02 Uhr

von Tobias Weidemann

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
104290