1711614

Unter Windows 8 und RT kabellos drucken

05.03.2013 | 08:51 Uhr |

Sie haben einen Tablet-PC mit Windows 8 oder RT. Jetzt wollen Sie vom Mobilgerät drucken und scannen. Und zwar ohne Kabel. Wir zeigen, wie Sie drahtlos am besten zum Ausdruck und Scan kommen.

Der Tablet-PC löst das Notebook als Mobilrechner mehr und mehr ab. Gleichzeitig finden sich neben Geräten mit iOS und Android vermehrt Tablet-PCs mit den Betriebssystemen Windows 8 oder RT zur Auswahl. Neben dem mobilen Surfen, Spielen und Filmeschauen verwenden immer mehr Anwender den Handrechner auch zum Arbeiten. Wer nun denkt, unter Windows 8 und RT ist der drahtlose Ausdruck oder Scan kein Problem, da alle Treiber sowieso auf dem Gerät bereitliegen, sieht sich schnell ernüchtert. Denn die Windows-Gewohnheiten treffen nicht im vollen Umfang auch auf die Mobilgeräte zu. Wie Sie am besten zu Ihrem Ausdruck vom Windows-8/RT-Tablet kommen, zeigt dieser Ratgeber.

Selbst wenn der Drucker erkannt wird, heißt das noch nicht, dass es auch Treiber auf dem Windows-RT-Tablet gibt.
Vergrößern Selbst wenn der Drucker erkannt wird, heißt das noch nicht, dass es auch Treiber auf dem Windows-RT-Tablet gibt.

Kabelloses Drucken unter Windows RT

Auch das kabellose Drucken und Scannen steht und fällt mit Treibern. Das wird Ihnen sofort wieder in Erinnerung gerufen, wenn Sie einen Tablet-PC mit Windows RT in Händen halten. Es gibt wenig bis keine Treiber. In unserer Stichprobe wollen wir einen aktuellen Kombidrucker Brother MFC-J4510DW installieren. Dazu gehen wir auf „Systemsteuerung, Geräte und Drucker“ und klicken auf „Drucker hinzufügen“. Windows RT sucht nach Geräten in der WLAN-Umgebung und zeigt das Brother-Modell in einer Liste an. Wir markieren es und tippen auf „Weiter“. In einer weiteren Liste sollen wir den Treiber auswählen, finden ihn aber nicht. Das Windows Update wird abgebrochen. Das Ergebnis: Es gibt schlicht keinen passenden Treiber für Windows RT. Auch nicht auf der Brother-Webseite ( www.brother.de ).

Mit dem zweiten Testgerät – dem Canon Pixma MG6350 – ergeht es uns ähnlich. Rein aus Interesse schließen wir das Kombigerät dann per Kabel ans Tablet an. Hier erkennt Windows RT den Drucker und lädt den im Betriebssystem hinterlegten Treiber. Dieser lässt sich allerdings nicht gleichzeitig auch fürs Drucken ohne Kabel verwenden. Über USB lässt sich dagegen problemlos drucken. Hier verhält sich das RT-Tablet, wie wir es von einem Rechner her gewohnt sind. Wir können aus Anwendungen wie Word heraus drucken. Es werden die gewohnten Einstellungsmerkmale wie Graustufen oder Randlosdruck zur Wahl gestellt.

Kabellos ist das jedoch nicht der Fall. Hier sind Sie auf Apps angewiesen. Gibt es keine kleine Anwendung vom Druckerhersteller im Store, bleibt nur der Umweg über eine herstellerunabhängige Lösung wie Google Cloud Print. Wie Sie hier zum Ausdruck vom Mobilgerät kommen, finden Sie im Ratgeber „ Drucken vom Mobilgerät – so geht’s “.

Die Versorgung mit Treibern ist für Windows 8 wesentlich besser als für RT.
Vergrößern Die Versorgung mit Treibern ist für Windows 8 wesentlich besser als für RT.

Kabelloses Drucken unter Windows 8

Wesentlich besser ist die Treiberversorgung unter Windows 8 – jedenfalls, was die aktuellen Druckermodelle angeht. Sowohl für den Brother MFC-J4510DW als auch den Canon Pixma MG6350 finden sich Treiber. Am besten wählen Sie die Varianten von den Hersteller-Webseiten. Dann erhalten Sie die aktuellsten Fassungen. Installieren Sie diese auf dem Tablet-PC. In seltenen Fällen müssen Sie das Kombigerät kurz per USB-Kabel mit dem Tablet verbinden. Meist finden sich Tablet und Kombi direkt, wenn sie in einem WLAN eingebunden sind. Achten Sie bei der Treiberinstallation darauf, dass Sie „Drahtlose Netzverbindung“ auswählen. Danach werden die Treiber in der WLAN-Variante auf dem Tablet installiert. Und Sie erhalten eine drahtlose Druckmöglichkeit. Dabei können Sie im Treiber dieselben Einstellungen vornehmen, wie Sie es auch von jedem anderen Rechner tun würden.

drahtloses Drucken und Scannen vom Windows-8-Tablet: mit vollständigen Treiber-Paketen kein Problem.
Vergrößern drahtloses Drucken und Scannen vom Windows-8-Tablet: mit vollständigen Treiber-Paketen kein Problem.

Handelt es bei Ihrem Ausgabegerät um ein Multifunktionsgerät, können Sie auch vom Tablet aus scannen. Die Scananwendung finden Sie unter „Systemsteuerung, Geräte und Drucker“ und der Bezeichnung des Kombigerätes – also etwa Canon Pixma MG6350. Mit einem zweifachen Fingertipp öffnen Sie den Druckertreiber. Unterhalb des Druckertreibers liegt die Scananwendung. Wiederum ein doppelter Fingertipp öffnet diese. Im getesteten Fall können Sie sogar definieren, in welchem Format die Vorlage – etwa als PDF – digitalisiert werden soll.

Drucken und scannen per Windows-App

Sie wollen auf Ihrem Windows-8-Tablet statt per Treiber über eine App drucken und scannen. Hier werden Sie nicht von jedem Hersteller versorgt. So sind zum Testzeitpunkt etwa von den Herstellern Dell, Epson, Kyocera, Lexmark, Oki, Olivetti, Ricoh keine Apps für Windows 8 im Store zu finden. Andere Hersteller wie beispielsweise HP haben zwar Apps im Store, allerdings nicht zum Drucken, sondern zum Scannen.

App für Windows 8: Brother Print&Scan
Vergrößern App für Windows 8: Brother Print&Scan

Bei Brother nennt sich die Windows-8-App Print&Scan. Das suggeriert, dass Sie nach dem Download sofort auf Ihrem Brother-Modell drucken und scannen können. Fürs Scannen stimmt das, denn die App erkennt kompatible Geräte im WLAN, bietet als Formate jpg für Bilder und pdf für Dokumente an und scannt anschließend die Vorlage ein.

Für die Druckfunktion gilt das nicht. Hier sucht die App das kompatible Gerät nicht direkt, sondern greift auf Treiber zurück, die auf dem Tablet-PC installiert sind. Bevor Sie drucken können, müssen Sie den Treiber für das Kombigerät ergänzen. Dazu gehen Sie unter „Systemsteuerung, Hardware und Sound, Geräte und Drucker“ auf „Drucker hinzufügen“. Aktualisieren Sie die Liste und spielen Sie den Treiber per „Windows Update“ auf den Mobilrechner. Erst danach erscheint das Gerät in der Auswahl der App – siehe Screenshot.

App

Funktionsumfang

Betriebssysteme

Brother Print&Scan

Druck und Scan mit Brother-Geräten

Windows 8, RT

Canon Easy Photo Print

druckt Bilder

Windows RT

HP Printer Control

Überwachungstool von HP-Druckern

Windows 8, RT

HP Scan and Capture

erfasst Dokumente mit Tablet-Kamera

Windows 8, RT

Samsung Printer Experience

scannen, drucken, überwachen von Samsung-Druckern

Windows 8

Xerox Print Experience

Erweiterung für Basis-Druckertreiber

Windows 8, RT

Fazit: besonders Windows RT enttäuscht

Unsere Stichprobe mit Windows 8 und RT zeigt: Die Betriebssysteme sind nicht perfekt, wenn es ums kabellose Drucken und Scannen vom Tablet geht. Dabei ist die Treiberversorgung bei RT eindeutig schlechter als bei Windows 8. Und das, obwohl die Betriebssysteme gerade beim direkten Drucken und Scannen eigentlich einen echten Vorteil gegenüber Android und iOS hätten. Auch die App-Versorgung ist eindeutig ausbaufähig. Für die Hersteller gibt es noch viel zu tun, wollen sie die Akzeptanz der neuen Windows-Systeme bei Mobilgeräten voranbringen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1711614