Ratgeber Festplatte

Unnütze Dateien entfernen

Im Laufe der Zeit sammeln sich auf jeder Festplatte zahlreiche unnötige Dateien an, die Sie getrost löschen könnten. Dummerweise sind sie verstreut an ganz verschiedenen Orten abgelegt, so dass Sie sie kaum selbst aufspüren können. Doch hier helfen Ihnen kleine Spezialprogramme weiter.

CCleaner: das Reinigungs-Tool schlechthin
Vergrößern CCleaner: das Reinigungs-Tool schlechthin
© 2014

* Die Windows-Datenträgerbereinigung: Klicken Sie im Startmenü auf "Programme, Zubehör, Systemprogramme, Datenträgerbereinigung" und wählen Sie die gewünschte Partition aus. Nun wird ein Fenster mit verschiedenen löschbaren Dateigruppen angezeigt sowie der zu gewinnende Speicherplatz. Grundsätzlich dürfen Sie sämtliche Einträge aktivieren, bis auf „Alte Dateien komprimieren“, da diese Option das System auch verlangsamt. Die „Office-Setup-Dateien“ sollten Sie allerdings nur entfernen lassen, wenn Sie die Installations-CD immer zur Hand haben.

Festplatte aufräumen mit Windows-Bordmitteln
Festplatte aufräumen mit Windows-Bordmitteln

- Weitere Video-Anleitungen auf PC-WELT.tv
- Tausende Video-Anleitungen bei learn2use.de

* Die Freeware CCleaner ist ein weiteres Tool, das bei der Systemreinigung hilft. Laden Sie es herunter und führen Sie die Installation aus. Achtung: CCleaner versucht, Ihnen die Yahoo-Toolbar unterzujubeln. Deaktivieren Sie wenn nötig diese Option. Starten Sie anschließend CCleaner und klicken Sie auf Cleaner.

Mit der Datenträgerbereinigung lassen sich viele unnötige
Dateien entfernen
Vergrößern Mit der Datenträgerbereinigung lassen sich viele unnötige Dateien entfernen
© 2014

Wählen Sie nun Daten aus, die entfernt werden sollen. Wollen Sie nur Platz sparen, aber möglichst keine Daten wie etwa den Verlauf verlieren, übernehmen Sie am besten die Einstellungen aus diesem Beispiel nebenan und deaktivieren im Register Anwendungen sämtliche Optionen.

Oft sparen Sie auch sehr viel Platz, indem Sie „Hotfix Deinstallationen“ aktivieren. Allerdings ist es dann nicht mehr möglich, installierte Windows-Updates wieder zu entfernen. Mit Klick auf Analysieren erstellt das Tool einen Bericht mit den zu löschenden Dateien. Sind Sie einverstanden, klicken Sie auf Starte CCleaner.

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
233589