1944037

Unnötige Bloatware vom Smartphone löschen

05.02.2015 | 18:09 Uhr |

Smartphone-Hersteller liefern ihre Geräte mit einer Vielzahl von "unlöschbaren" Apps aus. In unserem Workshop erklären wir Ihnen, wie Sie diese erfolgreich entfernen.

Auf aktuellen Smartphones sind in der Regel zahlreiche Apps installiert, die Sie nicht brauchen und die nur unnötig viel Speicherplatz belegen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Anwendungen entfernen. Google liefert beispielsweise standardmäßig sein soziales Netzwerk Google+ auf diese Weise aus, Samsung die Kommunikationslösung Chaton.

Die Hersteller haben deshalb auch kein allzu großes Interesse an der Deinstallation der App, und so ist der Weg über den Anwendungsmanager standardmäßig deaktiviert. Verschiedene Arten von Apps Android besteht, wie jedes andere Betriebssystem auch, aus einer Vielzahl von Anwendungen. Systemkomponenten werden direkt von Google oder vom Hersteller des Smartphones zur Verfügung gestellt. Sie sind im Anwendungsmanager unter der Ansicht „Alle“ zu finden.

Anwendungen von Drittanbietern stehen unter „Installierte Apps“ und können mit den nötigen Rechten ohne weiteren Schaden entfernt werden. In unserem Workshop verwenden wir dazu zwei Apps, die Root-Rechte voraussetzen. Infos dazu finden Sie unter in diesem Ratgeber .

Dieser Artikel stammt aus der AndroidWelt 3/2014

Android-Power, unlöschbare Apps entfernen & Fitness mit Android im großen Outdoor-Special - das und noch vieles mehr bietet die neue AndroidWelt 03/2014 - Jetzt am Kiosk!

Nicht alle Apps lassen sich über den Anwendungsmanager deinstallieren, manche bieten nur eine Deaktivierung an.
Vergrößern Nicht alle Apps lassen sich über den Anwendungsmanager deinstallieren, manche bieten nur eine Deaktivierung an.

Apps mit Titanium Backup entfernen

Titanium Backup hat als zentrale Aufgabe die Sicherung von Apps und deren Daten. Es gibt eine kostenlose Version sowie eine kostenpflichtige für fünf Euro. Das Löschen einer App ist mit beiden Versionen möglich, das Einfrieren – zu dem wir später kommen – nur mit der Pro-Variante.

Titanium Backup listet Ihnen alle gefundenen Anwendungen alphabetisch sortiert auf.
Vergrößern Titanium Backup listet Ihnen alle gefundenen Anwendungen alphabetisch sortiert auf.

Bevor Sie eine App von Ihrem Gerät löschen, sollten Sie eine Sicherung anlegen. Gehen Sie dazu auf „Sichern/Wiederherstellen“, und wählen Sie die App aus. In der Gratisversion können Sie je App nur eine Sicherung erstellen, bei der Pro-Variante beliebig viele Sicherungen.

Nachdem Sie eine Sicherung der App angelegt haben, können Sie diese löschen.
Vergrößern Nachdem Sie eine Sicherung der App angelegt haben, können Sie diese löschen.

Anschließend wählen Sie aus den App-Informationen die Funktion „Deinstallieren!“. Beim Löschen werden Sie noch gefragt, ob Sie lediglich die App oder auch die Anwendungsdaten entfernen möchten. Die Anwendung bleibt jedoch weiterhin innerhalb von Titanium Backup gelistet und kann somit, falls es nachträglich zu Problemen kommen sollte, wiederhergestellt werden.

Neben dem Löschen bietet Titanium Backup auch das Einfrieren an.
Vergrößern Neben dem Löschen bietet Titanium Backup auch das Einfrieren an.

Anwendungen einfrieren

Besitzen Sie die Pro-Variante, können Sie auch ein wenig risikoreicher vorgehen: Mithilfe der Funktion „Einfrieren“ lässt sich jede App deaktivieren, auch wenn dies über den Anwendungsmanager zuvor nicht möglich war. Damit haben Sie vorab die Möglichkeit zu testen, wie sich Ihr Smartphone ohne die Anwendung verhält.

Android wieder so schnell wie am ersten Tag

Root App Delete zeigt in einer Einstiegsmaske alle verfügbaren Funktionen an.
Vergrößern Root App Delete zeigt in einer Einstiegsmaske alle verfügbaren Funktionen an.

Root App Delete im Einsatz

Die kostenlose App Root App Delete konzentriert sich auf das Entfernen von Apps, bietet jedoch eine Reihe von weiteren Funktionen an. Für unseren Workshop nutzen wir „System Apps“, „Benutzer Apps“ und „App einfrieren“. Diese erlauben es Ihnen, Anwendungen aus den beiden genannten Kategorien zu entfernen sowie eine App auf die Auswechselbank zu setzen.

In der Rubrik „Benutzer Apps“ sind beispielsweise die Anwendungen zu finden, die Google mit ausliefert, wie „Google Play Music“ oder „Google Play Movies“. Diese lassen sich über den Anwendungsmanager nicht deinstallieren. Bei unseren Tests war es mit Root App Delete sogar teilweise möglich, Google Apps auch ohne Root-Rechte zu entfernen.

Leider gibt es an dieser Stelle keine Möglichkeit, bei dieser Gruppe von Anwendungen zuvor eine Sicherung durchzuführen. Sie können diese jedoch jederzeit wieder über den Google Play Store installieren.

Wählen Sie im Umgang mit System-Apps immer den Anfänger-Modus, der eine Sicherungskopie erstellt.
Vergrößern Wählen Sie im Umgang mit System-Apps immer den Anfänger-Modus, der eine Sicherungskopie erstellt.

Umgang mit System-Apps System-Apps

sind mit deutlich mehr Vorsicht zu behandeln, da ihr Entfernen unter Umständen zu gravierenden Problemen führen kann. Diesem Umstand tragen die Entwickler der App auch Rechnung und bieten sowohl einen Anfänger-, als auch einen Profi-Modus an. Bei Ersterem wird eine Sicherung der veränderten Daten angelegt, und Sie können jederzeit zum vorherigen Zustand zurückkehren. Beim Profi-Modus fehlt das Backup, eine Wiederherstellung ist nicht möglich.

Nach dem Aufruf sehen Sie eine Liste aller System- Apps. Neben der Größe finden Sie oft auch eine Einschätzung, ob Sie diese problemlos entfernen können.

Root App Delete bietet Hinweise zu den einzelnen System-Apps, damit eine bessere Einschätzung möglich ist. Außerdem kann man andere Apps einfrieren und somit deaktivieren, ohne diese endgültig zu entfernen.
Vergrößern Root App Delete bietet Hinweise zu den einzelnen System-Apps, damit eine bessere Einschätzung möglich ist. Außerdem kann man andere Apps einfrieren und somit deaktivieren, ohne diese endgültig zu entfernen.

Bevor Sie eine Anwendung löschen, bekommen Sie eine Popup-Meldung mit drei Optionen: Sollten Sie unsicher sein, nutzen Sie „Info Online“. Dies startet Google und sucht nach Informationen zum Entfernen der APK-Datei. Sind keine Probleme bekannt, steht einem Entfernen nichts im Wege. Solange Sie sich noch im Anfänger-Modus befinden, wird die Datei in einen virtuellen Papierkorb gelegt. Bei Bedarf stellen Sie eine gelöschte System App über diesen Weg auch wieder auf Ihrem Smartphone oder Tablet her.

Gefriermodus

Auch Root App Delete bietet Ihnen die Option, eine App per Einfrieren aus dem Tagesbetrieb zu nehmen. In der Liste stehen allerdings nicht alle installierten Apps zur Verfügung, sondern vorrangig nur diejenigen, die auch über den Anwendungsmanager problemlos zu verwalten sind.

Smartphone-Tempo mit Benchmarks ermitteln

Fazit

Die Entfernung von unnötiger Software ist bei vorhandenen Root-Rechten sehr einfach. Trotz allem sollten Sie entsprechend vorsichtig vorgehen, da bei fehlerhaftem Löschen zentraler Apps unter Umständen auch das Betriebssystem Schaden nimmt. Die beiden vorgestellten Apps erledigen Ihre Aufgaben sehr gut, jedoch sollten Sie bei Root App Delete für System-Apps immer die Variante über den Papierkorb wählen, um einen Rückweg zu haben.

Wenn Sie nur sehr wenige Apps deinstallieren möchten, reicht Ihnen Root App Delete sicherlich aus. Sollten Sie Titanium Backup bereits im Einsatz haben oder zusätzlich nach einer Backup- Lösung suchen, ist dies eine interessante Variante.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1944037