693484

Unerklärliche Abstürze

Unter Windows 98 und NT 4 stürzen die Zubehörprogramme Paint und Wordpad zuweilen beim Start ab. Dabei ist es egal, ob Sie die Programme aus dem Start-Menü heraus oder durch Doppelklick auf ein zugehöriges Dokument starten. Die Neuinstallation der Programme schafft keine Abhilfe. Die PC-WELT zeigt Ihnen, wie Sie die Abstürze verhindern.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Gering

Unter Windows 98 und NT 4 stürzen die Zubehörprogramme Paint und Wordpad zuweilen beim Start ab. Dabei ist es egal, ob Sie die Programme aus dem Start-Menü heraus oder durch Doppelklick auf ein zugehöriges Dokument starten. Die Neuinstallation der Programme schafft keine Abhilfe.

Paint und Wordpad haben jeweils einen Bug: Beim Beenden hinterlassen sie in manchen Fällen in der Registry Datenmüll. Diese Fehlinformationen führen dazu, dass die Programme beim nächsten Start und dem Versuch, die entsprechenden Registry-Einstellungen zu lesen, komplett abstürzen.

Um dem Fehler abzuhelfen, öffnen Sie den Registry-Editor, und gehen Sie zum Schlüssel "Hkey_Current_User\Software \Microsoft\Windows\Current Version\Applets". Bei Paint löschen Sie den Unterschlüssel "Paint". Haben Sie dagegen das Problem mit Wordpad, löschen Sie den Unterschlüssel "Wordpad". Beide Programme legen diese Schlüssel beim nächsten Start neu an. Einstellungen, die Sie eventuell vorgenommen haben, sind dann jedoch verloren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
693484